Jérôme Samson

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
KanadaKanada Jérôme Samson Eishockeyspieler
Jérôme Samson
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 4. September 1987
Geburtsort Greenfield Park, Québec, Kanada
Größe 180 cm
Gewicht 79 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Rechter Flügel
Nummer #17
Schusshand Rechts
Spielerkarriere
2004–2006 Moncton Wildcats
2006–2007 Foreurs de Val-d’Or
2007–2010 Albany River Rats
2010–2013 Charlotte Checkers
2013–2014 St. John’s IceCaps
2014–2015 Syracuse Crunch
2015 EHC Biel
2015–2016 EHC Red Bull München
2016–2017 Schwenninger Wild Wings
2017 Vienna Capitals

Jérôme Samson (* 4. September 1987 in Greenfield Park, Québec) ist ein kanadischer Eishockeyspieler, der zuletzt bei den Vienna Capitals in der Österreichischen Eishockey-Liga (EBEL) spielte.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jérôme Samson begann seine Karriere als Eishockeyspieler in der kanadischen Juniorenliga QMJHL, in der er von 2004 bis 2007 für die Moncton Wildcats und Foreurs de Val-d’Or aktiv war. 2006 nahm er mit den Moncton Wildcats als Gastgeber am Finalturnier um den Memorial Cup teil und wurde bei diesem mit der George Parsons Trophy ausgezeichnet. Am 2. Juli 2007 erhielt der Flügelspieler einen Vertrag als Free Agent bei den Carolina Hurricanes, für deren Farmteam Albany River Rats er von 2007 bis 2010 in der American Hockey League spielte. In der Saison 2009/10 gab der Rechtsschütze zudem sein Debüt in der National Hockey League für die Carolina Hurricanes, wobei er in sieben Spielen zwei Tore vorbereitete.

In der Saison 2010/11 spielte Samson überwiegend für Carolinas neues AHL-Farmteam Charlotte Checkers. Bei diesen konnte er mit 54 Scorerpunkten, davon 26 Tore, in 53 Spielen überzeugen. Aus diesem Grund durfte er am AHL All-Star Classic teilnehmen und kam deutlich häufiger für die Hurricanes in der NHL zum Einsatz. Für Carolina bereitete er in 23 Spielen zwei Tore vor.

Im Juli 2013 unterzeichnete der Kanadier einen Einjahresvertrag bei den Winnipeg Jets, kam dort in der Saison 2013/14 aber ausschließlich beim Farmteam St. John’s IceCaps in der AHL zum Einsatz. Zur Spielzeit 2014/15 wurde er von den Tampa Bay Lightning unter Vertrag genommen[1], entschied sich jedoch nach 26 Partien im Trikot des Farmteams der Lightning, den Syracuse Crunch, für einen Wechsel nach Europa und schloss sich dem Schweizer Klub EHC Biel aus der National League A an.[2]

Ab Juni 2015 stand Samson beim EHC Red Bull München aus der Deutschen Eishockey Liga (DEL) unter Vertrag.[3] Mit den Münchenern wurde er in der Saison 2015/16 deutscher Meister und verließ den Verein anschließend in Richtung des DEL-Konkurrenten Schwenninger Wild Wings.[4] Dort erhielt er nach der Saison 2016/2017 keinen neuen Vertrag. Er wechselte darauf in die Österreichische Eishockey-Liga (EBEL) zu den Vienna Capitals.[5] Im Oktober 2017 erlitt er eine Gehirnerschütterung und bestritt in der Folge keine weiteren Spiele, so dass sein Vertrag einen Monat später aufgelöst wurde.[6]

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Karrierestatistik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Reguläre Saison Play-offs
Saison Team Liga Sp T V Pkt SM Sp T V Pkt SM
2004/05 Moncton Wildcats QMJHL 63 6 11 17 22 12 1 4 5 8
2005/06 Moncton Wildcats QMJHL 62 20 32 52 46 21 6 12 18 15
2006/07 Moncton Wildcats QMJHL 38 19 33 52 20
2006/07 Foreurs de Val-d’Or QMJHL 33 25 22 47 16 20 14 12 26 10
2007/08 Albany River Rats AHL 65 21 18 39 38 7 1 1 2 2
2008/09 Albany River Rats AHL 70 22 32 54 56
2009/10 Albany River Rats AHL 74 37 41 78 66 8 6 3 9 8
2009/10 Carolina Hurricanes NHL 7 0 2 2 10
2010/11 Charlotte Checkers AHL 53 26 28 54 44
2010/11 Carolina Hurricanes NHL 23 0 2 2 0
2011/12 Charlotte Checkers AHL 57 20 17 37 26
2011/12 Carolina Hurricanes NHL 16 2 3 5 8
2012/13 Charlotte Checkers AHL 37 7 11 18 27
2013/14 St. John’s IceCaps AHL 68 27 29 56 49 17 3 3 6 4
2014/15 EHC Biel NLA 12 5 4 9 40 6 1 0 1 0
2014/15 Syracuse Crunch AHL 26 1 7 8 14
QMJHL gesamt 196 70 98 168 104 53 21 28 49 33
AHL gesamt 450 161 183 344 320 32 10 7 17 14
NHL gesamt 46 2 7 9 18

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Jerome Samson – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. lightning.nhl.com Lightning sign free agent forward Jerome Samson
  2. ehcb.ch Jérôme Samson per sofort zum EHC Biel (Memento des Originals vom 17. April 2015 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/ehcb.ch
  3. Abendzeitung München, EHC holt Ex-NHL-Profi Jerome Samson, 2. Juni 2015, abgerufen am 9. Juni 2015
  4. Schwenninger Wild Wings: News-Detailseite. In: www.wildwings.de. Abgerufen am 18. Juli 2016.
  5. Vienna Capitals nehmen Jerome Samson unter Vertrag. In: Sportreport. 5. Mai 2017, abgerufen am 25. Mai 2017.
  6. Vienna Capitals: Vertrag mit Jérôme Samson einvernehmlich aufgelöst. In: sportreport.biz. 30. November 2017, abgerufen am 5. Dezember 2017.