Jörg Köhler

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Jörg Köhler (* 7. September 1960 in Meilitz; † 16. Oktober 2005 ebenda) war ein deutscher Radrennfahrer.

Sportliche Laufbahn[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Heinz Hiepe lehrte Jörg Köhler bei der SG Dynamo Gera das Radsport-ABC. Ab 1973 wurde er in der neu gegründeten SG Wismut Gera von Werner Marschner trainiert.[1]

1974 gelang ihm mit Thomas Barth, Udo Smektalla[Anm. 1] und Olaf Ludwig – alle 14 Jahre alt – die Bronzemedaille der DDR-Straßenmeisterschaften in der Kinderklasse A.[2]

1981 und 1982 fuhr er für die DDR die Internationale Friedensfahrt. 1982 gewann er zusammen mit Falk Boden, Thomas Barth, Lutz Lötzsch, Olaf Ludwig und Andreas Petermann die Mannschaftswertung der Friedensfahrt. Auf der Bahn der Werner-Seelenbinder-Halle in Berlin gewann er die "Internationale Zweier-Mannschaftsmeisterschaft" 1984 mit Gerald Mortag. als Partner.

Nach dem Ende seiner aktiven Laufbahn erwarb der gelernte Kfz-Mechaniker seinen Meisterbrief, arbeitete als Mechaniker. Nach der Wende eröffnete er in Meilitz ein Radsport-Geschäft, zählte weiterhin zu den Förderern und Sponsoren des SSV Gera 1990, kümmerte sich besonders um den Nachwuchs. Er erlag im Alter von 45 Jahren in Meilitz einer Herzinsuffizienz.[3]

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Erfolge Rennen Mannschaft
1978 3. DDR-Meisterschaften, Winterbahn, Herren, 4000 m, Vierer-Mannschaft Lutz Haueisen, Udo Smektalla[Anm. 1], Olaf Ludwig, Jörg Köhler
1979 1. DDR-Meisterschaften, Berg
1980 2. DDR-Meisterschaften, Winterbahn, Herren, 4000 m, Vierer-Mannschaft Lutz Haueisen, Gerald Mortag, Udo Smektalla[Anm. 1], Jörg Köhler
1980 Sieger Rund um Berlin - - -
1982 3. DDR-Meisterschaften, Winterbahn, Herren, Zweier-Mannschaft mit Olaf Ludwig
1982 Sieger Friedensfahrt Thomas Barth, Falk Boden, Jörg Köhler, Lutz Lötzsch, Olaf Ludwig und Andreas Petermann
1983 Sieger DDR-Meisterschaften, Winterbahn, Herren, Zweier-Mannschaft mit Thomas Barth

Anmerkungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c Udo Smektalla, geboren 12. November 1960 in GreizRadsportseiten

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Rad-net
  2. Gera Chronik
  3. Trauer um Radsportler Jörg Köhler, abgerufen am 11. Juni 2012

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]