Jörg Reimers

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Jörg Reimers (* 1954 in Echem) ist ein deutscher Schauspieler.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der diplomierte Schauspieler Jörg Reimers erlernte sein künstlerisches Handwerk in Hamburg. Dort stand er im Thalia Theater in Frank Wedekinds Frühlings Erwachen zum ersten Mal auf der Bühne. Es schloss sich 1979 ein dreijähriges Gastspiel am Stadttheater Ingolstadt an, ehe Reimers 1982 an das Schlosstheater Moers wechselte. Von 1988 bis 2001 folgte eine längere Verpflichtung an die Wuppertaler Bühnen, zwischendurch trat er daneben gastweise an der Deutschen Oper am Rhein in Düsseldorf und am Theater Magdeburg auf. In der Spielzeit 2001/02 war Reimers am Schauspiel Leipzig engagiert, in den Folgejahren spielte er an Tourneebühnen. Seit 2010 ist er regelmäßig bei den Bad Hersfelder Festspielen zu Gast.[1]

Bekannte Rollen Reimers' waren der Ferdinand in Friedrich Schillers Kabale und Liebe, Ruprecht im Zerbrochnen Krug von Heinrich von Kleist, in dem er in späteren Jahren auch den Dorfrichter Adam verkörperte. In Wuppertal war Reimers in den Titelrollen von Heinrich VI. von William Shakespeare, Schillers Wilhelm Tell oder als kommunistischer Bürgermeister Peppone in Don Camillo und Peppone nach dem Roman von Giovannino Guareschi zu sehen. In Bad Hersfeld stand Reimers unter anderem wiederholt als Ubertin von Casale in einer Bühnenfassung von Umberto Ecos Roman Der Name der Rose auf der Bühne. Bekannte Regisseure, mit denen er zusammenarbeitete, waren Klaus Emmerich, Thomas Gimbel, Jochen Busse und häufig Holk Freytag, dem langjährigen Intendanten der Bad Hersfelder Festspiele.[1]

Seit Anfang der 1990er Jahre ist Reimers daneben ein vielbeschäftigter Film- und Fernsehschauspieler, überwiegend in Gastrollen bekannter Serien wie Die Camper, Kommissar Stolberg, Mord mit Aussicht oder SOKO Köln. Tom Tykwer besetzte ihn in einer kleinen Rolle in seinem Film Der Krieger und die Kaiserin, ebenso Johannes Fabrick in dem Fernsehfilm Der letzte schöne Tag.

Jörg Reimers lebt in Wuppertal.[1]

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c Agenturprofil, abgerufen am 18. Juni 2016