Jörgen Pettersson (Fußballspieler)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jörgen Pettersson
Jörgen Pettersson.png
Spielerinformationen
Geburtstag 29. September 1975
Geburtsort LackalangeSchweden
Größe 179 cm
Position Angriff
Junioren
Jahre Station
Dösjebro IF
Kävlinge GIF
Malmö FF
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
1992–1995 Malmö FF 60 (32)
1995–1999 Borussia Mönchengladbach 114 (32)
1999–2002 1. FC Kaiserslautern 67 (15)
2002–2003 FC Kopenhagen 32 0(6)
2004–2008 Landskrona BoIS 91 (23)
2009 Häljarps IF - 0(-)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
1995–2002 Schweden 27 (8)
Stationen als Trainer
Jahre Station
2009 Landskrona BoIS (Assistenztrainer)
2012 Malmö FF (Assistenztrainer)
2013– Landskrona BoIS
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.

Jörgen Pettersson (* 29. September 1975 in Lackalange) ist ein ehemaliger schwedischer Fußballspieler und jetziger Trainer.

Karriere als Aktiver[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pettersson begann seine Karriere bei Dösjebro IF in Schweden und wechselte zu Beginn seiner Profikarriere zu Malmö FF. 1995 folgte der Sprung in die Bundesliga zu Borussia Mönchengladbach. Nach 4 Jahren und 114 Bundesligaspielen (32 Tore) wechselte der Stürmer zum 1. FC Kaiserslautern, konnte sich aber dort nicht richtig durchsetzen und ging nach Ablauf seines Vertrages nach Dänemark zum FC Kopenhagen. Schon ein Jahr später wechselte Pettersson zurück in seine Heimat und spielte von 2004 bis beim Landskrona BoIS in der zweiten schwedischen Liga. 2009 spielte er für den schwedischen Viertligisten Häljarps IF.

Pettersson bestritt 27 Länderspiele für die schwedische Nationalmannschaft und erzielte dabei acht Tore. Er stand bei der Europameisterschaft 2000 im Kader und kam zu zwei Einsätzen im Turnierverlauf.

Karriere als Trainer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der Saison 2009 war Pettersson Assistenztrainer bei seinem langjährigen Verein Landskrona BoIS. 2012 war er wiederum Assistenztrainer beim Malmö FF. Ende 2012 wurde bekannt, dass Pettersson ab 2013 den Trainerposten bei Landskrona von Henrik Larsson übernimmt.

Tragischer Unfall[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Jahr 2001 war Pettersson in einen folgenschweren Verkehrsunfall verwickelt. Dabei rammte er mit seinem Mercedes auf dem Abschnitt Wörrstadt der A63 einen kurz zuvor leicht verunfallten Kleinstwagen mit derart hoher Geschwindigkeit, dass der 20-Jährige Insasse des gegnerischen Pkws hierdurch sofort verstarb.[1]

Privates[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pettersson ist Mitglied der im Jahr 2004 gegründeten schwedischen Rockband "Soulweeper" (Gesang und Gitarre).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. SPIEGEL ONLINE, Hamburg Germany: 1. FC Kaiserslautern: Autofahrer stirbt bei Pettersson-Crash. In: SPIEGEL ONLINE. Abgerufen am 14. Mai 2016.