Júnior Urso

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Júnior Urso
Personalia
Name Ocimar de Almeida Júnior
Geburtstag 10. März 1989 (30 Jahre)
Geburtsort Taboão da Serra, SPBrasilien
Größe 182 cm
Position Mittelfeld
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2007–2009 EC Santo André mind. 2 0(0)
2010–2011 Ituano FC 19 0(0)
2011–2012 Avaí FC 11 0(0)
2011 → Paraná Clube (Leihe) 16 0(0)
2012 → Coritiba FC (Leihe) 40 0(3)
2013 Coritiba FC 34 0(1)
2014–2016 Shandong Luneng Taishan 58 (12)
2016 → Atlético Mineiro (Leihe) 32 0(6)
2017–2018 Guangzhou R&F 42 0(6)
2019– Corinthians São Paulo 10 0(1)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 30. April 2019

Ocimar de Almeida Júnior, genannt Júnior Urso, (* 10. März 1989 in Taboão da Serra, SP) ist ein brasilianischer Fußballspieler. Der Rechtsfuß wird zentral im defensiven Mittelfeld eingesetzt.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Júnior Urso startete seine Laufbahn beim EC Santo André. Am 22. Januar 2010 gab er in der Staatsmeisterschaft von São Paulo sein Debüt. Im Spiel gegen AD São Caetano wurde er in der 83. Minute eingewechselt. Sein Debüt auf internationaler Klubebene gab er in der Copa Sudamericana 2012. Nunmehr beim Coritiba FC spielend, ging es am 1. August gegen Grêmio Porto Alegre. Im selben Jahr gelang dem Spieler auch sein erstes Tor als Profi. In der Série A 2012 erzielte er dieses am 17. August gegen den CR Vasco da Gama.

Anfang 2014 wechselte Júnior Urso zu Shandong Luneng Taishan nach China. Mit diesem gewann er 2014 den chinesischen Fußballpokal. Zur Saison 2016 wurde der Spieler an Atlético Mineiro ausgeliehen. Ende 2016 wurde Júnior Urso von Shandong an den Guangzhou R&F verkauft. Als Ablöse sollen drei Millionen Dollar gezahlt worden sein.[1]

Anfang Februar 2019 wurde die Rückkehr von Júnior Urso nach Brasilien bekannt. Er unterzeichnete bei Corinthians São Paulo einen Kontrakt über drei Jahre.[2] Nachdem er am Tag zuvor seinen Vertrag bei Guangzhou gekündigt hatte, konnte er ablösefrei wechseln.

Titel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Coritiba

Shandong Luneng Taishan

Corinthians

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Verpflichtung durch Guangzhou R&F, Bericht auf jmonline.com.br vom 29. Dezember 2016, Seite auf portug., abgerufen am 5. Januar 2017
  2. Wechsel zu Corinthians, Bericht auf torcedores.com vom 4. Februar 2019, Seite auf portug., abgerufen am 30. April 2019