Jû-Belloc

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Jû-Belloc
Ju e Bethlòc
Jû-Belloc (Frankreich)
Jû-Belloc
Region Okzitanien
Département Gers
Arrondissement Mirande
Kanton Pardiac-Rivière-Basse
Gemeindeverband Bastides et Vallons du Gers
Koordinaten 43° 35′ N, 0° 0′ OKoordinaten: 43° 35′ N, 0° 0′ O
Höhe 131–202 m
Fläche 10,01 km2
Einwohner 302 (1. Januar 2015)
Bevölkerungsdichte 30 Einw./km2
Postleitzahl 632160
INSEE-Code

Mairie Jû-Belloc

Jû-Belloc (okzitanisch: Ju e Bethlòc) ist eine französische Gemeinde mit 302 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2015) im Département Gers in der Region Okzitanien. Sie gehört zum Arrondissement Mirande und zum Gemeindeverband Bastides et Vallons du Gers. Die Einwohner nennen sich Jû-Bellocois.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jû-Belloc liegt an der Grenze zum Département Hautes-Pyrénées am Fluss Adour und in dessen breiter Talniederung, etwa 28 Kilometer südöstlich von Aire-sur-l’Adour und 50 Kilometer nordöstlich von Pau. Die Gemeinde besteht aus den Dörfern Baulat im Norden, in der Mitte und Belloc im Süden. Das Gelände im Gemeindegebiet ist tischeben auf etwa 150 Metern über dem Meer. Nur die teilweise mit Weinreben bestandenen Hügel im Osten der Gemeinde erreichen Höhen bis zu 202 m über dem Meer. Umgeben wird Jû-Belloc von den Nachbargemeinden Préchac-sur-Adour und Galiax im Norden, Plaisance im Nordosten, Saint-Aunix-Lengros im Osten, Tieste-Uragnoux im Süden, Hères im Südwesten sowie Castelnau-Rivière-Basse im Westen.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde Jû-Belloc entstand 1822 aus der Fusion der bis dato eigenständigen Gemeinden Jû (okzitanisch: Jus), Belloc (okzitanisch: Bet Loc) und Beaulat (heute Baulat).[1]

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2015
Einwohner 335 336 300 303 263 305 319 302
Quelle: Cassini[2] und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Nicolas in Belloc
  • Kirche Sainte-Madeleine in Jû
  • drei Lavoirs
  • Zirkusschule

Wirtschaft und Infrastruktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der landwirtschaftlich geprägten Gemeinde Jû-Belloc werden Weine produziert, die für die Verwendung des Prädikates Côtes de Saint-Mont zugelassen sind.

Jû-Belloc liegt an der Fernstraße D173, die dem rechten Adourufer folgend cvon Izotges nach Maubourguet führt. Im 30 Kilometer entfernten Garlin besteht ein Anschluss an die Autoroute A65.

Belege[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Jû-Belloc auf ccbvg.fr (französisch)
  2. Jû-Belloc auf cassini.ehess.fr (französisch)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Jû-Belloc – Sammlung von Bildern