Jürgen Heimlich (Kameramann)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Hans-Jürgen Heimlich (* 23. Juni 1936; † 10. Januar 2016) war ein deutscher Kameramann.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jürgen Heimlich begann seine Karriere bei der DEFA und beim Deutschen Fernsehfunk, für die er zahlreiche Filme und Serien drehte. So war er beispielsweise in den Mehrteilern Wege übers Land und Daniel Druskat für das Bild verantwortlich. Es folgten zahlreiche Fernsehfilme für das Fernsehen der DDR.

Auch nach der Wende konnte Heimlich seine Arbeit fortsetzen und war für zahlreiche Produktionen als Kameramann tätig. Er drehte unter anderem Filme für die Reihen Tatort und Polizeiruf 110 sowie für die Serien In aller Freundschaft, Anna Maria – Eine Frau geht ihren Weg und Schlosshotel Orth.

2006 ging er mit 70 Jahren in den Ruhestand.[1]

Filmografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. TV-Stars würdigen „Meister des Lichts“: Kameramann Jürgen Heimlich verabschiedet sich zum 70. Geburtstag in den Ruhestand auf presseportal.de, 29. Juni 2006.