Jürgen Hubbert

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Jürgen Hubbert (* 24. Juli 1939 in Hagen) ist ein deutscher Maschinenbau-Ingenieur und Manager. Er war ab dem 16. Dezember 1998 bis zum 6. April 2005 Mitglied des Vorstands der damaligen DaimlerChrysler AG und in dieser Funktion verantwortlich für die Mercedes Car Group (MCG).

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach dem Abitur studierte er an der Universität Stuttgart und schloss 1965 als Diplom-Ingenieur ab. Im gleichen Jahr trat er in die damalige Daimler-Benz AG ein, wo er im Bereich Verfahrensentwicklung des Werkes Sindelfingen bis 1973 in verschiedenen technisch-planerischen Funktionen tätig war.

Positionen bei Daimler[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1973: Leitung der Arbeitsvorbereitung Werk Sindelfingen; zugleich Planung des Werkaufbaus in Bremen
  • 1984: Leitung des Fachbereichs Produktionsvorbereitung Werk Sindelfingen
  • 1985: Leitung Direktion Konzernplanung: Koordination strategische und mittelfristige Planung des Konzerns sowie Leitung der Produktkommissionen Personenwagen und Nutzfahrzeuge
  • 1987: Stellvertretendes Vorstandsmitglied, Geschäftsbereich Personenwagen, Daimler-Benz AG
  • 1989: Vorstandsmitglied, Geschäftsbereich Personenwagen, Mercedes-Benz AG
  • 1997: Vorstandsmitglied, Geschäftsfeld Personenwagen, Daimler-Benz AG
  • 2004: Eintritt in den Ruhestand (Nachfolger: Eckhard Cordes)

Sonstiges[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Aufstellung aller durch den Bundespräsidenten verliehenen Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich ab 1952 (PDF; 6,9 MB)