Jürgen Jankofsky

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Jürgen Jankofsky (* 19. Juni 1953 in Merseburg) ist ein deutscher Schriftsteller.

Biografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach dem Schulbesuch, Abitur und abgebrochenem Chemiestudium erhielt Jankofsky eine Ausbildung zum und Arbeit als Berufsmusiker. Es folgte ein Fernstudium am Literaturinstitut Leipzig und die Mitarbeit im Literaturzentrum Halle/Saale. Danach arbeitete er als freischaffender Künstler. 1990 bis 1993 war er Stadtschreiber in Merseburg. Von 1994 bis 1999 arbeitete Jankofsky im halleschen Künstlerhaus 188. Seit 2000 ist er Geschäftsführer des Friedrich-Bödecker-Kreises in Sachsen-Anhalt und seit 2005 Herausgeber der Zeitschrift oda - Ort der Augen. Blätter für Literatur aus Sachsen-Anhalt.

Jankofsky ist Mitglied des Verbandes Deutscher Schriftsteller (VS), der Europäischen Autorenvereinigung Die Kogge und des PEN-Zentrums Deutschland, zu dessen Schatzmeister er im April 2017 gewählt wurde.

Seit 2006 ist Jankofsky stellvertretender Bundesvorsitzender der Friedrich-Bödecker-Kreise.

Jürgen Jankofsky ist verheiratet und lebt in Leuna.

Bücher (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Ein Montag im Oktober (Jugendbuch) Berlin 1985. Als E-Book 2011, EditionDigital, ISBN 978-3-86394-116-1
  • Bastian und der Familienausflugsdampfer (Kinderbuch), Berlin 1990. Als E-Book 2011, EditionDigital, ISBN 978-3-86394-117-8
  • Querni und die Neunlinge (Kinderbuch), Halle 1994
  • Rabenzauber (Kinderbuch), Halle 1994
  • Münchhausens Mansfelder Reise (Kinderbuch), Halle 1996
  • Graureiherzeit (Roman), Berlin 1996
  • Über die Schreibweise meines Namens (Erzählungen), Halle 1997
  • Wer das liest ist doof (Kinderbuch), Projekte-Verlag, Halle 2002, ISBN 3-931950-55-7
  • Das Walter-Bauer-Spiel (Kinderbuch), Halle 2004
  • Stille Nacht - Adventsdüfte und Weihnachtszwiebeln (Kinderbuch), Halle 2005. ISBN 3-86634-037-0
  • Sekret (Erzählungen), Halle 2008. ISBN 978-3-89812-570-3
  • Anna und Achmed. Ein deutsch-tunesisches Kinderbuch (mit Slaheddine Lahmadi), Burg 2008. ISBN 978-3-937973-59-3
  • Anna und Armen. Ein deutsch-armenisches Kinderbuch (mit Levon Ananyan), Erfurt 2011. ISBN 978-3-942401-32-6
  • Reise um die Erde in 226 Texten, Halle 2011.
  • Merseburg. 1200 Jahre in 62 Porträts & Geschichten, Halle 2013.
  • Eine Reise durch den Saalekreis. 134 Orte von Angersdorf bis Zweimen, Halle 2013.
  • Von Veldeke zu Face- und E-Book: Autorenbegegnungen in Sachsen-Anhalt 2017. Mitteldeutscher Verlag, Halle (Saale) 2018. ISBN 978-3-96311-010-8.

Filme[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Schpergsche Lichtmeß - ein Männerfest, DEFA 1988 (mit Karlheinz Mund)
  • Ach wär ich doch ein Junggesell geblieben, IWF Göttingen 1997 (mit Edmund Ballhaus)
  • Münchhausens Mansfelder Abenteuer, Potsdam 1999 (mit Rolf Losansky)

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]