J-Kwon

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

J-Kwon (* 28. März 1986 in St. Louis, Missouri; bürgerlich Jerrell C. Jones) ist ein US-amerikanischer Rapper, der durch den Song Tipsy im Jahr 2004 internationale Bekanntheit erlangte.

Über das Label Arista veröffentlichte er sein Debütalbum Hood Hop.

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Studioalben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel Chartplatzierungen[1][2] Anmerkungen
DeutschlandDeutschland DE Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich UK Vereinigte StaatenVereinigte Staaten US
2004 Hood Hop 78
(4 Wo.)
84
(5 Wo.)
7 Gold
(21 Wo.)
Erstveröffentlichung: 6. April 2004
Verkäufe US: 500.000+

weitere Studioalben

  • 2009: Hood Hop 2
  • 2009: Hood Hop 2.5
  • 2010: J-Kwon

Remixalben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2010: The Tipsy Remixes

Mixtapes[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2006: Here to Stay
  • 2007: The Power of the Mic
  • 2011: Celebration of Life
  • 2015: Remember Me

Singles[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel
Album
Chartplatzierungen[1][2] Anmerkungen
DeutschlandDeutschland DE Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich UK Vereinigte StaatenVereinigte Staaten US
2004 Tipsy
Hood Hop
17
(16 Wo.)
4 Silber
(24 Wo.)
2 Gold
(30 Wo.)
Erstveröffentlichung: 10. Februar 2004
Verkäufe US: 500.000+
You & Me
Hood Hop
58
(7 Wo.)
Erstveröffentlichung: September 2004
feat. Sadiyyah
2006 Fresh Azimis
Wanted
23 Gold
(20 Wo.)
Erstveröffentlichung: 5. Januar 2006
Bow Wow feat. J-Kwon und Jermaine Dupri
Verkäufe US: 500.000+

weitere Singles

  • 2004: Hood Hop
  • 2005: Get XXX’d (feat. Petey Pablo und Ebony Eyes)
  • 2008: Boo-Boo (Holdin’ Me Down)
  • 2009: Fly
  • 2009: Louie Bounce (I Smacked Nikki) (feat. Gino Green)
  • 2009: Tipsy ’09

Auszeichnungen für Musikverkäufe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Silberne Schallplatte

Goldene Schallplatte

  • Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
    • 2004: für das Album „Hood Hop“
    • 2004: für die Single „Tipsy“
    • 2006: für die Single „Fresh Azimiz“
Land Silver record icon.svg Silber Gold record icon.svg Gold Quellen
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 0 3 riaa.com
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich 1 0 bpi.co.uk
Insgesamt 1 3

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Chartquellen: DE UK US
  2. a b Auszeichnungen für Musikverkäufe: UK, US