J. Balvin/Diskografie

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
J. Balvin – Diskografie

J. Balvin 2015
Veröffentlichungen
Studioalben 6
Singles 24
Gastbeiträge 33

Diese Diskografie ist eine Übersicht über die musikalischen Werke des kolumbianischen Latin-Pop-Sängers J. Balvin. Den Quellenangaben zufolge hat er in seiner Karriere bisher mehr als 16,4 Millionen Tonträger verkauft. Die erfolgreichste Veröffentlichung von J. Balvin ist die Single Mi gente mit rund 4,7 Millionen verkauften Einheiten.

Alben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Studioalben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel Chartplatzierungen[1] Anmerkungen
DeutschlandDeutschland DE OsterreichÖsterreich AT SchweizSchweiz CH Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich UK Vereinigte StaatenVereinigte Staaten US Vereinigte StaatenVereinigte Staaten US Latin SpanienSpanien ES
2010 Real
300! 300! 300! 300! 300! 300! 300!
Erstveröffentlichung: 7. Mai 2010
2011 El negocio
300! 300! 300! 300! 300! 300! 300!
Erstveröffentlichung: 25. März 2011
2013 La familia
300! 300! 300! 300! 300! 10
(… Wo.)
300!
Erstveröffentlichung: 28. Oktober 2013
Wiederveröffentlichung (La familia B Sides): 16. September 2014
2016 Energía
300! 300! 49
(1 Wo.)
300! 38
(2 Wo.)
1 4-fach-Platin
(… Wo.)
44
(1 Wo.)
Erstveröffentlichung: 24. Juni 2016
2018 Vibras
300! 300! 20
(1 Wo.)
300! 15
(… Wo.)
1
(… Wo.)
62
(… Wo.)
Erstveröffentlichung: 25. Mai 2018

Singles[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Chartplatzierungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel
Album
Chartplatzierungen[1] Anmerkungen
DeutschlandDeutschland DE OsterreichÖsterreich AT SchweizSchweiz CH Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich UK Vereinigte StaatenVereinigte Staaten US Vereinigte StaatenVereinigte Staaten US Latin SpanienSpanien ES
2012 Yo te lo dije
La familia
300! 300! 300! 300! 300! 13 Doppelplatin
(20 Wo.)
300!
Erstveröffentlichung: 24. April 2012
Tranquila
La familia
300! 300! 300! 300! 300! 34 Platin
(11 Wo.)
300!
Erstveröffentlichung: 11. Dezember 2012
2013 6 AM
La familia
300! 300! 300! 300! 300! 5 Diamant
(52 Wo.)
22 Doppelplatin
(46 Wo.)
Erstveröffentlichung: 15. Oktober 2013
(feat. Farruko)
2014 Ay vamos
La familia B Sides
300! 300! 300! 300! 300! 1 Diamant
(41 Wo.)
18 Platin
(51 Wo.)
Erstveröffentlichung: 22. Juli 2014
2015 Ginza
Energía
300! 300! 33
(21 Wo.)
300! 84
(15 Wo.)
1 Diamant
(52 Wo.)
1 4-fach-Platin
(58 Wo.)
Erstveröffentlichung: 14. Juli 2015
2016 Bobo
Energía
300! 300! 300! 300! 300! 1 Platin
(26 Wo.)
13 Doppelplatin
(40 Wo.)
Erstveröffentlichung: 13. Mai 2016
Safari
Energía
300! 300! 76
(10 Wo.)
300! 300! 3
(30 Wo.)
1 4-fach-Platin
(48 Wo.)
Erstveröffentlichung: 17. Mai 2016
(feat. Pharrell Williams, BIA & Sky)
Pierde los modales
Energía
300! 300! 300! 300! 300! 300! 62 Gold
(20 Wo.)
Keine Single-Veröffentlichung; nur Album-Track
(feat. Daddy Yankee)
2017 Sigo extrañándote
Energía
300! 300! 300! 300! 300! 9
(26 Wo.)
13 Doppelplatin
(35 Wo.)
Erstveröffentlichung: 16. Februar 2017
Si tu novio te deja sola
300! 300! 300! 300! 300! 14
(26 Wo.)
300!
Erstveröffentlichung: 3. März 2017
(feat. Bad Bunny)
Hey Ma
The Fate of the Furious: The Album
64
(3 Wo.)
73
(1 Wo.)
30
(12 Wo.)
300! 300! 5
(15 Wo.)
6 Dreifachplatin
(34 Wo.)
Erstveröffentlichung: 10. März 2017
(mit Pitbull feat. Camila Cabello)
Bonita
300! 300! 300! 300! 300! 12
(… Wo.)
8 3-fach-Platin
(45 Wo.)
Erstveröffentlichung: 2. Juni 2017
(mit Jowell & Randy)
Mi gente
Vibras
3 Platin
(49 Wo.)
4 Gold
(31 Wo.)
4 Platin
(37 Wo.)
5 Platin
(27 Wo.)
19 Doppelplatin
(30 Wo.)
2
(… Wo.)
1 Vierfachplatin
(… Wo.)
Erstveröffentlichung: 30. Juni 2017
(mit Willy William)
Mi gente (Remix)
16
(9 Wo.)
3
(30 Wo.)
15 Gold
(14 Wo.)
Erstveröffentlichung: 29. September 2017
(mit Willy William feat. Beyoncé)
2017 Downtown
300! 300! 73
(9 Wo.)
300! 300! 14
(… Wo.)
8 Doppelplatin
(… Wo.)
Erstveröffentlichung: 19. November 2017
(mit Anitta)
Bum bum tam tam
51
(19 Wo.)
300! 51
(15 Wo.)
300! 300! 23
(… Wo.)
9 Platin
(… Wo.)
Erstveröffentlichung: 15. Dezember 2017
(mit MC Fioti, Future, Stefflon Don & Juan Magán)
2018 Machika
Vibras
300! 300! 94
(2 Wo.)
300! 300! 10 Platin
(… Wo.)
14 Gold
(… Wo.)
Erstveröffentlichung: 19. Januar 2018
(mit Anitta & Jeon)
Ahora
Vibras
300! 300! 300! 300! 300! 27
(… Wo.)
27 Gold
(… Wo.)
Erstveröffentlichung: 26. Februar 2018
X
13
(26 Wo.)
33
(22 Wo.)
3
(… Wo.)
74
(10 Wo.)
41
(21 Wo.)
1
(… Wo.)
1 3-fach-Platin
(… Wo.)
Erstveröffentlichung: 2. März 2018
(mit Nicky Jam); ES: Gold (Remix)
I Like It
Invasion of Privacy
14
(… Wo.)
14
(… Wo.)
8 Platin
(… Wo.)
8 Platin
(… Wo.)
1 Doppelplatin
(… Wo.)
300! 10 Doppelplatin
(… Wo.)
Erstveröffentlichung: 6. April 2018
(mit Cardi B & Bad Bunny)
Ambiente
Vibras
300! 300! 300! 300! 300! 300! 30 Gold
(… Wo.)
Erstveröffentlichung: 13. April 2018
Familiar
50
(17 Wo.)
65
(1 Wo.)
52
(11 Wo.)
14 Silber
(19 Wo.)
300! 300! 65
(… Wo.)
Erstveröffentlichung: 20. April 2018
(mit Liam Payne)
Dime
300! 300! 300! 300! 300! 21
(… Wo.)
300!
Erstveröffentlichung: 20. April 2018
(mit Reval & Bad Bunny feat. Arcángel & De La Ghetto)
Ponle
300! 300! 300! 300! 300! 300! 88
(… Wo.)
Erstveröffentlichung: 7. September 2018
(mit Rvssian & Farruko)
Folgende Lieder erschienen nicht als Single, wurden aber durch das Album zum Download bereitgestellt und konnten somit eine Platzierung erlangen:
2018 Brillo
Vibras
300! 300! 300! 300! 300! 300! 18 Platin
(… Wo.)
Charteinstieg: 25. Mai 2018
(mit Rosalía)
No es justo
Vibras
300! 300! 300! 300! 300! 300! 6 Platin
(… Wo.)
Charteinstieg: 25. Mai 2018
(mit Zion y Lennox)
Peligrosa
Vibras
300! 300! 300! 300! 300! 300! 50 Gold
(… Wo.)
Charteinstieg: 25. Mai 2018
(mit Wisin & Yandel)
En Mí
Vibras
300! 300! 300! 300! 300! 300! 100
(… Wo.)
Charteinstieg: 25. Mai 2018
Say My Name
7
71
(… Wo.)
300! 300! 91
(… Wo.)
300! 300! 300!
Charteinstieg: 21. September 2018
(mit David Guetta & Bebe Rexha)

Weitere Singles[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2009:

  • Ella me cautivó

2010:

  • Sin compromiso
  • Me gustas tú

2011:

  • Seguiré Subiendo
  • Mi Corazon
  • En lo oscuro

2012:

  • Sola (US Latin: Gold)

2014:

  • La venganza

Chartplatzierungen als Gastmusiker[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel
Album
Chartplatzierungen[1] Anmerkungen
DeutschlandDeutschland DE OsterreichÖsterreich AT SchweizSchweiz CH Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich UK Vereinigte StaatenVereinigte Staaten US Vereinigte StaatenVereinigte Staaten US Latin SpanienSpanien ES
2014 Cola Song
77
(1 Wo.)
300! 36
(1 Wo.)
300! 300! 300! 8 Platin
(20 Wo.)
Erstveröffentlichung: 15. April 2014
(Inna feat. J Balvin)
2016 Otra vez
Motivan2
300! 300! 300! 300! 300! 5
(31 Wo.)
7 5-fach-Platin
(65 Wo.)
Erstveröffentlichung: 5. August 2016
(Zion y Lennox feat. J Balvin)
Qué raro
300! 300! 300! 300! 300! 47 Gold
(1 Wo.)
78
(11 Wo.)
Erstveröffentlichung: 17. Mai 2016
(Feid feat. J Balvin)
La frontera
300! 300! 300! 300! 300! 32
(2 Wo.)
300!
Erstveröffentlichung: 16. Oktober 2016
(Juan Gabriel feat. Julión Alvarez & J Balvin)
DM (Remix)
300! 300! 300! 300! 300! 33
(2 Wo.)
300!
Erstveröffentlichung: 26. Dezember 2016
(Mueka feat. Cosculluela, J Balvin, Arcángel & De La Ghetto)
2017 Ahora dice
Energía
300! 300! 300! 300! 300! 7
(… Wo.)
7 3-fach-Platin
(53 Wo.)
Erstveröffentlichung: 19. März 2017
(Chris Jeday presenta J Balvin, Ozuna & Arcángel)
Buscando huellas
Know No Better EP
300! 300! 300! 300! 300! 300! 58
(12 Wo.)
nur Album-Track
(Major Lazer feat. J Balvin & Sean Paul)
Sensualidad
300! 300! 300! 300! 300! 8
(… Wo.)
1 Doppelplatin
(23 Wo.)
Erstveröffentlichung: 3. November 2017
(Bad Bunny, J Balvin & Prince Royce feat. DJ Luian & Mambo Kingz)
Quiero repetir
Odisea
300! 300! 300! 300! 300! 300! 33
(… Wo.)
nur Album-Track
(Ozuna feat. J Balvin)
Folgende Lieder erschienen nicht als Single, wurden aber durch das Album zum Download bereitgestellt und konnten somit eine Platzierung erlangen:
2018 Sígueme los Pasos
Aura
300! 300! 300! 300! 300! 300! 99
(… Wo.)
Charteinstieg: 24. August 2018
(Ozuna feat. J Balvin & Natti Natasha)

Weitere Gastbeiträge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2010:

  • Soltera (mit Zion & Lennox & Alberto Stylee)
  • Quisiera (mit Pasabordo)
  • Se Aloca (mit Reykon)

2011:

  • Si Tú No Estás (Remix) (mit Cosculluela, Ñejo & Dalmata)

2012:

  • Con Flow Matalo (mit Reykon, Dragon & Caballero, Kevin Roldán & Maluma)

2013:

2014:

  • I Want Cha (mit Xonia)
  • Translation (mit Vein & Belinda)
  • Travesuras (Remix) (mit Nicky Jam, De La Ghetto, Zion & Arcángel)
  • Solo Tu (Remix) (mit Zion & Lennox, Nicky Jam)
  • Problem (Remix) (mit Ariana Grande & Iggy Azalea)
  • Maps (Remix) (mit Maroon 5 & Rumba Whoa)
  • Orgullo (mit Justin Quiles)
  • Bebe Conmigo (mit Farruko)
  • La Hoja Se Volteo (mit Don Miguelo & Arcángel)

2015:

  • Mírame Ahora (mit Juno)
  • Can’t Stop Dancin’ (Remix) (mit Becky G)
  • Tu Protagonista (Remix) (mit Messiah, Nicky Jam & Zion & Lenox)
  • Lean On (Remix) (mit Major Lazer, & Farruko)
  • Mal de Amores (mit Juan Magán)
  • Imaginate (mit Arcangel & DJ Luian)
  • Tu Sombra (mit Jencarlos Canela)
  • Stuck on a Feeling (mit Prince Royce)
  • Sorry (Latino Remix) (mit Justin Bieber)

2016:

2017:

  • Superhéroe (mit Nicky Jam)
  • Colombia Heights (Te Llamo) (mit Wale)

Auszeichnungen für Musikverkäufe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Land/Region Silver record icon.svg Silber Gold record icon.svg Gold Platinum record icon.svg Platin Diamond record icon.svg Diamant Verkäufe Quellen
ArgentinienArgentinien Argentinien (CAPIF) 0! 1 0! 0! 20.000 siehe Einzelnachweise
AustralienAustralien Australien (ARIA) 0! 0! 4 0! 280.000 aria.com.au
BelgienBelgien Belgien (BEA) 0! 2 2 0! 90.000 ultratop.be
BrasilienBrasilien Brasilien (PMB) 0! 1 1 0! 60.000 pro-musicabr.org.br
DanemarkDänemark Dänemark (IFPI) 0! 1 1 0! 135.000 ifpi.dk
DeutschlandDeutschland Deutschland (BVMI) 0! 0! 1 0! 400.000 musikindustrie.de
FrankreichFrankreich Frankreich (SNEP) 0! 1 1 2 800.000 infodisc.fr snepmusique.com
ItalienItalien Italien (FIMI) 0! 4 18 0! 990.000 fimi.it
KanadaKanada Kanada (MC) 0! 1 9 0! 760.000 musiccanada.com
KolumbienKolumbien Kolumbien (ASINCOL) 0! 1 4 0! 45.000 siehe Einzelnachweise
MexikoMexiko Mexiko (AMPROFON) 0! 6 18 5 2.760.000 amprofon.com.mx
NeuseelandNeuseeland Neuseeland (RMNZ) 0! 0! 1 0! 30.000 nztop40.co.nz
NiederlandeNiederlande Niederlande (NVPI) 0! 0! 1 0! 30.000 nvpi.nl
NorwegenNorwegen Norwegen (IFPI) 0! 0! 1 0! 10.000 ifpi.no
OsterreichÖsterreich Österreich (IFPI) 0! 1 0! 0! 15.000 ifpi.at
PeruPeru Peru (UNIMPRO) 0! 0! 1 0! 10.000 siehe Einzelnachweise
PolenPolen Polen (ZPAV) 0! 0! 1 0! 20.000 bestsellery.zpav.pl
PortugalPortugal Portugal (AFP) 0! 1 2 0! 25.000 siehe Einzelnachweise
RumänienRumänien Rumänien 0! 0! 2 0! 0! siehe Einzelnachweise
SchwedenSchweden Schweden (IFPI) 0! 0! 3 0! 120.000 sverigetopplistan.se
SchweizSchweiz Schweiz (IFPI) 0! 0! 2 0! 50.000 hitparade.ch
SpanienSpanien Spanien (Promusicae) 0! 8 47 0! 2.040.000 elportaldemusica.es
VenezuelaVenezuela Venezuela (APFV) 0! 1 0! 0! 5.000 siehe Einzelnachweise
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten (RIAA) 0! 2 13 3 6.400.000 riaa.com
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich (BPI) 1 0! 2 0! 1.400.000 bpi.co.uk
Insgesamt 1 31 135 10

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c Chartquellen: DE AT CH US US Latin ES