JAL Express

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
KK JAL Express
株式会社JALエクスプレス
Ehemaliges Logo der JAL Express bis 2011
Boeing 737-800 der JAL Express
IATA-Code: JC
ICAO-Code: JEX
Rufzeichen: JANEX
Gründung: 1997
Betrieb eingestellt: 2014
Sitz: Ōsaka, JapanJapan Japan
Drehkreuz:
Heimatflughafen:

Ōsaka

Unternehmensform: Kabushiki kaisha (Aktiengesellschaft)
Mitarbeiterzahl: 919 (März 2013)
Allianz: oneworld
Vielfliegerprogramm: JAL Mileage Bank
Flottenstärke: 41
Ziele: National
KK JAL Express
株式会社JALエクスプレス hat den Betrieb 2014 eingestellt. Die kursiv gesetzten Angaben beziehen sich auf den letzten Stand vor Einstellung des Betriebes.

K.K. JAL Express (jap. 株式会社JALエクスプレス, Kabushiki kaisha JAL Ekusupuresu, kurz JEX) war eine japanische Billigfluggesellschaft mit Sitz in Ōsaka und ein Tochterunternehmen der Japan Airlines.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Fluggesellschaft wurde am 1. April 1997 gegründet und nahm den Flugbetrieb am 1. Juli 1998, mit den Strecken Ōsaka-Miyazaki und Ōsaka-Kagoshima, auf.

Zum 1. Oktober 2014 wurde JAL Express aufgelöst und vollständig in die Muttergesellschaft Japan Airlines integriert.[1]

Ziele[Bearbeiten]

JAL Express flog ausschließlich nationale Ziele an, darunter Kumamoto, Nagoya, Ōita, Ōsaka, Nagasaki, Sendai, Kōbe und Sapporo.

Flotte[Bearbeiten]

Mit Stand November 2013 bestand die Flotte der JAL Express aus 42 Flugzeugen[2]:

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: JAL Express – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://press.jal.co.jp/en/bw_uploads/20140326%20Japan%20Airlines%20and%20JAL%20Express%20Agree%20on%20Merger.pdf
  2. http://www.planespotters.net/Airline/JAL-Express