Jack Churchill

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Jack Churchill

John Malcolm Thorpe Fleming Churchill (* 16. September 1906 in Ceylon; † 8. März 1996 in Surrey) war ein britischer Offizier im Dienstgrad eines Lieutenant Colonels.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sein Vater war Alec Fleming Churchill (1876–1961).[1] 1926 absolvierte er die Royal Military Academy Sandhurst in Berkshire und diente dem Manchester Regiment in Burma.

Er wurde als Führer von Kommandotruppen unter den Spitznamen „Fighting Jack Churchill“ und „Mad Jack“ bekannt, weil er im Zweiten Weltkrieg mit Schwert und Dudelsack sowie Langbogen ins Gefecht zog.

Außerdem erlangte er Bekanntheit durch sein Motto „Any officer who goes into action without his sword is improperly dressed“ („Jeder Offizier, der ohne sein Schwert in den Kampf zieht, ist unpassend gekleidet“).[2]

1936 verließ er die Armee und arbeitete als Zeitungsredakteur. Aufgrund seiner Talente mit dem Dudelsack und im Bogenschießen konnte er kleine Rollen in den Filmen Der Dieb von Bagdad und Der Lausbub aus Amerika spielen.[3]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Robert Rex King-Clark: Jack Churchill: Unlimited Boldness. Fleur-de-Lys, Knutsford 1997.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Jack Churchill – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Alec Fleming Churchill (1876–1961) | WikiTree FREE Family Tree. Abgerufen am 23. April 2018 (englisch).
  2. Mark Hay: The British Soldier Who Killed Nazis with a Sword and a Longbow. In: Vice. 20. Mai 2014, abgerufen am 13. Januar 2020 (englisch).
  3. Jack Churchill. 28. September 2013, abgerufen am 23. April 2018.