Jacob Haylmann

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Jacob Haylmann oder Jacob von Schweinfurt (* um 1475 in Schweinfurt; † 1526 in Annaberg[1]) war ein deutscher Baumeister. Seine größte Leistung war die Vollendung der St.-Annen-Kirche in Annaberg. Er war einer der Wegbereiter der beginnenden Renaissance in Sachsen.

Leben[Bearbeiten]

Innenraum der St. Annen-Kirche
Fassade des Gewandhauses in Zwickau

Der aus Schweinfurt stammende Haylmann erlernte den Steinmetzberuf. Als solcher wirkte er beim Bau des Rathauses in Schweinfurt mit. Um 1500 arbeitete er unter Benedikt Ried am Wladislawsaal auf dem Hradschin in Prag. 1515 wurde er zum Bauleiter der St.-Annen-Kirche in Annaberg ernannt. Architektonische Bauelemente wie bei der St-Annen-Kirche benutzte Haylmann ebenfalls beim Bau des Gewandhauses in Zwickau (1522–1525).

Literatur[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Peter Rochhaus: Berühmte Erzgebirger, Sutton Verlag, Erfurt 2006, ISBN 3-86680-020-7, S. 42