Jacob Holm (Handballspieler)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Jacob Holm
Spielerinformationen
Voller Name Jacob Tandrub Holm
Geburtstag 5. September 1995
Geburtsort Esbjerg, DanemarkDänemark Dänemark
Staatsbürgerschaft DäneDäne dänisch
Körpergröße 1,95 m
Spielposition Rückraum links
Wurfhand rechts
Vereinsinformationen
Verein Füchse Berlin Füchse Berlin
Trikotnummer 6
Vereine in der Jugend
  von – bis Verein
0000–2013 DanemarkDänemark Skjern Håndbold
Vereine als Aktiver
  von – bis Verein
2013–2018 DanemarkDänemark Ribe-Esbjerg HH
2018– DeutschlandDeutschland Füchse Berlin
Nationalmannschaft
Debüt am 4. November 2016 in Płock
            gegen FaroerFäröer Färöer
  Spiele (Tore)
DanemarkDänemark Dänemark 14 (33)[1]

Stand: 13. Juli 2018

Jacob Tandrub Holm (* 5. September 1995 in Esbjerg, Dänemark) ist ein dänischer Handballspieler. Er steht beim deutschen Verein Füchse Berlin unter Vertrag.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jacob Holm spielte in der Jugend bei Skjern Håndbold.[2] 2013 wechselte er zum Erstligisten Ribe-Esbjerg HH,[2] mit dem der 1,95 Meter große Rückraumspieler in der Saison 2017/18 am EHF-Pokal teilnahm. Ursprünglich war für 2019 geplant, dass Holm in die deutsche Handball-Bundesliga zu den Füchsen Berlin wechselt.[2] Der Wechsel wurde dann aber vorgezogen, so dass er bereits ab der Saison 2018/19 für die Berliner aufläuft.[2]

Jacob Holm gehört zum Kader der dänischen Handballnationalmannschaft, für die er am 4. November 2016 im polnischen Płock im Länderspiel gegen die Färöer debütierte.[1]

Bundesligabilanz[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Saison Verein Spielklasse Spiele Tore 7-Meter Feldtore
2018/19 Füchse Berlin Bundesliga
2018- gesamt Bundesliga

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b www.haslund.info: Jacob Holm abgerufen am 13. Juli 2018
  2. a b c d handball-world.news: „Topspieler in jungen Jahren“: Füchse Berlin bestätigen Holm-Verpflichtung vom 28. Juni 2018, abgerufen am 13. Juli 2018