Jacobuskirche (Fischbach)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Jacobuskirche ist eine evangelisch-lutherische Gemeindekirche in Fischbach. Sie gehört zur Superintendentur Waltershausen-Ohrdruf und befindet sich in der Ortsmitte von Fischbach.

Baugeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gesamtansicht

Die schlichte Dorfkirche entstand in mehreren Ausbaustufen von 1652 bis 1672 mit finanzieller Unterstützung der ortsansässigen Wangenheimer Patronatsfamilie und verfügt über einen verschieferten Dachreiter auf der Westseite. Sehenswert sind einige Grabsteine der Stifterfamilie.

Im Inneren ist eine Doppelempore und eine wertvolle Orgel aus dem 19. Jahrhundert vorhanden. Diese stammt aus der Werkstatt von Johann Valentin Knauf aus dem Nachbarort Großtabarz. Im 19. Jahrhundert setzte ein Blitzschlag den Dachreiter in Brand, er musste ersetzt werden. Nach 1990 entdeckte man einen massiven Schwammbefall im Gebälk, der eine kostspielige Sanierung notwendig machte.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • U. Sareik, S. Ortmann, K. Sturm: Denkmale des Kreises Gotha. Hrsg.: Rat des Kreises Gotha. Druckerei August-Bebel Gotha, Erfurt/Gotha 1987, S. 15.
  • Hartmut Ellrich (et al.): Die Kirchen der Superintendentur Waltershausen-Ohrdruf. Weimar 2005, S. 30–31, 107.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Jakobuskirche (Emsetal-Fischbach) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Koordinaten: 50° 53′ 3″ N, 10° 28′ 46″ O