Jacques Balutin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jacques Balutin (2008)

Jacques Balutin (* 29. Juni 1936 in Paris, Frankreich als William Buenos) ist ein französischer Schauspieler und Synchronsprecher.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jacques Balutin studierte Schauspiel am Cours Simon und fand relativ schnell Engagements am Boulevardtheater. Ab den frühen 1960er Jahren war er in mehreren kleinen Nebenrollen beim französischen Film zu sehen. So spielte er in Filmen wie Der tolle Amerikaner, Was gibt’s Neues, Pussy? und Pack den Tiger schnell am Schwanz mit.

Ab den 1970er Jahren wurde Balutin regelmäßig für Produktionen von Lucky Luke gebucht. Er sprach die Hauptstimme von William Dalton, einem Mitglied der Daltonbrüder und Hauptgegenspieler von Lucky Luke. Er sprach ihn in den Zeichentrickfilmen Lucky Luke, Lucky Luke – Sein größter Trick und Lucky Luke – Das große Abenteuer. Auch in der 1984 produzierten ersten Staffel der Zeichentrickserie Lucky Luke übernahm er die Synchronisation. Erst in der zweiten Staffel wurde er durch Michel Tugot-Doris ersetzt.

Als Synchronsprecher war er mehrfach die französische Stimme für Schauspieler wie Jim Varney, Elliott Gould und Paul Michael Glaser. Glaser sprach er in der kompletten Fernsehserie Starsky & Hutch. Da Varney jeweils Slinky in den drei Animationsfilmen Toy Story, Toy Story 2, und Toy Story 3 sprach, übernahm Balutin auch diesen Part bei der französischen Lokalisierung.

Balutin sang für das französische Introlied V'là Cubitus für die Animeserie Cubitus.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Jacques Balutin – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien