Jacques Mallet-du-Pan

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Jacques Mallet du Pan (1749–1800)[1]

Jacques Mallet-du-Pan (* 5. November 1749 in Céligny; † 10. Mai 1800 in Richmond) war ein aus der Genfer Republik stammender französischer monarchistischer Publizist, Journalist und Schriftsteller. Er gilt als Pionier des politischen Journalismus.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jacques Mallet-du-Pan, Sohn eines protestantischen Geistlichen, war eine Zeit lang in Kassel Professor der französischen Literatur. Er wandte sich aber bald nach London, Genf und Paris, wo er journalistisch tätig war. 1788 übernahm er die Redaktion des politischen Teiles des Mercure de France.[2] Während der Revolution vertrat sein Blatt eine pro-royale, konstitutionelle Grundhaltung. Im Mai 1792 ging er im Auftrag Ludwigs XVI. nach Frankfurt, um die deutschen Fürsten um eine Intervention in Frankreich zu ersuchen.[3]

Nach dem Verbot seines Journals ging er nach Bern, wo er den gemäßigten Flügel der französischen Emigration vertrat und das Direktorium und Bonaparte angriff. Deshalb 1797 aus Bern verwiesen, begab er sich nach London, wo er den Mercure britannique gründete. Der vehemente Gegner republikanischer Ideen gilt als Pionier des politischen Journalismus.[4]

Werke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Du principe des factions en général, et de celles qui divisent la France. Paris 1791, urn:nbn:de:bvb:12-bsb10422804-1.
  • Considérations sur la nature de la Révolution de France, et sur les causes qui en prolongent la durée. London 1793 (archive.org).
  • Correspondance politique pour servir à l’histoire du républicanisme français. P.F. Fauche, Hamburg (in Wirklichkeit: Neuenburg) 1796 (archive.org).
  • Mémoires et Correspondence de Mallet du Pan pour servire à l’Histoire de la Révolution française. Recueillis & mis en ordre par A. Sayous. 2 Bände. Amyot, J. Cherbuliez, Paris 1851.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Gaspard Vallette: Mallet-du-Pan et la Révolution française. In: Mémoires et documents publiés par la Société d’histoire et d’archéologie de Genève, Band 25 (1893–1901), S. 1–97.
  • François Descostes: La Révolution française vue de l’étranger 1789–1799: Mallet Du Pan à Berne et à Londres, d’après une correspondance inédite. A. Mame, Tours 1897.
  • Bernard Mallet: Mallet-du-Pan and the French revolution. Longmans Green & Co, London 1902.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Léonard Gallois: Histoire des journaux et des journalistes de la révolution française. Bureau de la Société de l’industrie fraternelle, Paris 1845.
  2. Brian Rigby, answers.com
  3. Mallet-du-Pan. In: Meyers Großes Konversations-Lexikon. 6. Auflage. Band 13, Bibliographisches Institut, Leipzig/Wien 1908, S. 183–184.
  4. Erich Pelzer: Revolution und Klio: Die Hauptwerke zur Französischen Revolution. Vandenhoeck & Ruprecht, Göttingen 2004, S. 17 f.