Jahreszeiten Verlag

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Jahreszeiten Verlag GmbH

Logo
Rechtsform GmbH
Gründung 1950
Sitz Hamburg, Deutschland
Leitung Ingo Kohlschein, Peter Rensmann, Geschäftsführer
Branche Verlag
Website http://www.jalag.de/

Der Jahreszeiten Verlag (häufig mit dem Kofferwort Jalag abgekürzt) ist ein Zeitschriftenverlag in Hamburg. Er ist Teil der Ganske-Verlagsgruppe.

Publikationen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die ab 1986 erschienene Zeitschrift Tempo wurde 1996 eingestellt.[1] 2006 wurde zwanzig Jahre nach der Gründung eine Jubiläumsausgabe veröffentlicht.[2] Die 1993 gestartete Wochenzeitung Die Woche wurde 2002 eingestellt.[3] Die Publikumszeitschrift Film und Frau ging 1969 in Petra auf.[4]

Im Zuge einer strategischen Neuorientierung Ende 2018 trennte sich der Jahreszeiten Verlag vom Segment Frauenzeitschriften und fokussierte sich auf den Ausbau des Premium-Portfolios. Im Rahmen dieser Neuorientierung wurden die folgenden Zeitschriften an die Mediengruppe Klambt verkauft:[5]

Im Zuge der Neuorientierung wurde zudem der Titel Zuhause Wohnen an das in München ansässige Verlagshaus GeraNova Bruckmann verkauft.[6][7]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Zeitschriften: Lächelnde Leiche, Der Spiegel 16/1996, 15. April 1996
  2. Jubiläums-Ausgabe: "Tempo" feiert sich selbst, Süddeutsche Zeitung, 19. Mai 2010
  3. Wochenzeitung: »Die Woche« wird eingestellt, stern.de, 6. März 2002
  4. Film und Frau, Trödler kompakt, Heft 9/2006, wirtschaftswundermuseum.de, abgerufen am 17. Januar 2017
  5. PRESSENEWS – JAHRESZEITEN VERLAG investiert in Premium- und Luxusmagazine – und verkauft Frauenzeitschriften an die Mediengruppe Klambt | Jahreszeiten-Verlag. In: Jahreszeiten-Verlag. 25. September 2018 (jalag.de [abgerufen am 26. September 2018]).
  6. Jahreszeiten-Verlag verkauft "Zuhause Wohnen" an GeraNova Bruckmann, horizont.net, 12. Oktober 2018
  7. Kartellamt stimmt Übernahme für FÜR SIE, PETRA und VITAL zu, Mitteilung der Mediengruppe Klambt, 25. Oktober 2018