Jainca

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lage Jaincas (rosa) in Huangnan (gelb)

Der Kreis Jainca (chinesisch 尖扎县, Pinyin Jiānzhā Xiàn; tibetisch གཅན་ཚ་རྫོང, Umschrift nach Wylie: gcan tsha rdzong, auch Centsha Dzong) ist ein Kreis im Osten der chinesischen Provinz Qinghai. Er gehört zum Verwaltungsgebiet des Autonomen Bezirks Huangnan der Tibeter. Jainca hat eine Fläche von 1.712 km² und zählt ca. 50.000 Einwohner (2004). Sein Hauptort ist die Großgemeinde Magitang (马克唐镇).

Administrative Gliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auf Gemeindeebene setzt sich der Kreis aus drei Großgemeinden und sechs Gemeinden zusammen. Diese sind (Pinyin/chin.)

Ethnische Gliederung der Bevölkerung (2000)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Beim Zensus im Jahre 2000 hatte Jainca 51.064 Einwohner.

Name des Volkes Einwohner Anteil
Tibeter 31.497 61,68 %
Hui 11.916 23,34 %
Han 7.179 14,06 %
Tu 236 0,46 %
Salar 114 0,22 %
Mongolen 38 0,07 %
Manju 31 0,06 %
Yugur 10 0,02 %
Bonan 10 0,02 %
Miao 10 0,02 %
Dongxiang 9 0,02 %
Zhuang 5 0,01 %
Sonstige 9 0,02 %

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jainca (Alternativbezeichnungen des Lemmas)
Jentsa, Chentsa

Koordinaten: 35° 52′ N, 101° 51′ O