Jakob Silfverberg

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
SchwedenSchweden Jakob Silfverberg Eishockeyspieler
Jakob Silfverberg
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 13. Oktober 1990
Geburtsort Gävle, Schweden
Größe 186 cm
Gewicht 86 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Rechter Flügel
Nummer #33
Schusshand Rechts
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 2009, 2. Runde, 39. Position
Ottawa Senators
KHL Junior Draft 2010, 2. Runde, 46. Position
HK ZSKA Moskau
Spielerkarriere
2006–2012 Brynäs IF
2012–2013 Ottawa Senators
2013–2014 Anaheim Ducks

Jakob Silfverberg (* 13. Oktober 1990 in Gävle) ist ein schwedischer Eishockeyspieler, der zuletzt bei den Anaheim Ducks aus der National Hockey League unter Vertrag stand.

Karriere[Bearbeiten]

Jakob Silfverberg begann seine Karriere als Eishockeyspieler in seiner Heimatstadt in der Nachwuchsabteilung von Brynäs IF, für dessen Profimannschaft er in der Saison 2008/09 sein Debüt in der Elitserien gab. In insgesamt 17 Spielen erzielte er in seinem Rookiejahr drei Tore und gab eine Vorlage. Anschließend wurde er im NHL Entry Draft 2009 in der zweiten Runde als insgesamt 39. Spieler von den Ottawa Senators ausgewählt. Zunächst blieb der Flügelspieler jedoch weiterhin bei seinem Heimatverein und erzielte in seiner ersten kompletten Spielzeit im professionellen Eishockey in der Saison 2009/10 in 53 Spielen je neun Tore und neun Vorlagen. Daraufhin wurden auch die Scouts in Russland auf den Schweden aufmerksam. Im KHL Junior Draft 2010 wurde er schließlich in der zweiten Runde als insgesamt 46. Spieler vom HK ZSKA Moskau ausgewählt. In der Saison 2010/11 konnte er sich erneut steigern. Durch 38 Scorerpunkte, davon 18 Tore, in insgesamt 58 Spielen gelang ihm der Sprung in die Senioren-Nationalmannschaft.

Am 30. Mai 2011 unterzeichnete er einen Dreijahres-Vertrag bei den Ottawa Senators aus der National Hockey League. In der Saison 2011/12 lief er jedoch zunächst weiterhin für seinen Stammverein Brynäs IF in der Elitserien auf.[1] Der Flügelstürmer beendete diese Spielzeit mit einer Bilanz von 54 Zählern in 49 Partien der regulären Saison als zweitbester Punktesammler der Liga nach Topscorer Robert Rosén und wurde anschließend mit dem Guldhjälmen als wertvollster Akteur der Elitserien ausgezeichnet.

Zur Spielzeit 2012/13 wechselte Silfverberg schließlich fix in die Organisation der Ottawa Senators. Im Juli 2013 wurde er gemeinsam mit Stefan Noesen und einem Erstrunden-Wahlrecht im NHL Entry Draft 2014 im Austausch für Bobby Ryan zu den Anaheim Ducks transferiert.

International[Bearbeiten]

Silfverberg im Trikot der Nationalmannschaft

Für Schweden nahm Silfverberg im Juniorenbereich an der U18-Junioren-Weltmeisterschaft 2008 sowie der U20-Junioren-Weltmeisterschaft 2010 teil. Bei der U18-WM 2008 wurde er zu einem der drei besten Spieler seiner Mannschaft gewählt, bei der U20-WM 2010 gewann er mit seinem Team die Bronzemedaille. Im Seniorenbereich stand er bei der Weltmeisterschaft 2011 erstmals im Aufgebot seines Landes und gewann mit seiner Mannschaft auf Anhieb die Silbermedaille.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

International[Bearbeiten]

Statistik[Bearbeiten]

Stand: Ende der Saison 2013/14

Saisons Spiele Tore Assists Punkte Strafminuten
Elitserien-Hauptrunde 4 166 53 55 108 32
Elitserien-Playoffs 4 31 14 12 26 10
NHL-Regular-Season 2 100 20 22 42 24
NHL-Playoffs 3 25 4 2 6 8

Familie[Bearbeiten]

Jakob Silfverberg stammt aus einer Familie mit langjähriger Eishockeytradition. Sein Vater Jan-Erik Silfverberg und sein Onkel Conny Silfverberg waren ebenfalls professionelle Eishockeyspieler. Sein Bruder Joakim Silfverberg spielt in der drittklassigen Division 1, während sein Cousin Joel Silfverberg in der Nachwuchsabteilung von Brynäs IF aktiv ist.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Jakob Silfverberg – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. senators.nhl.com, Silfverberg, Caporusso ink contracts with Senators