Jakob Wegelius

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Jakob Wegelius (2014)

Jakob Björn Wegelius (* 27. März 1966 in Göteborg) ist ein schwedischer Schriftsteller und Illustrator. Nach dem Studium von Literatur und Philosophie in Stockholm absolvierte er ein Studium an der ebenfalls dort ansässigen Kunsthochschule Konstfack. Heute lebt er im schwedischen Mörtfors.

1994 erschien sein erstes Buch Spionerna i Oreborg. Bekannt wurde Wegelius 1999 mit seinem Buch Esperanza, das für den renommierten August-Preis nominiert wurde und den Expressens Heffaklump gewinnen konnte. Die Übersetzung ins Deutsche stammt von Gabriele Haefs. Sie erschien 2002 und wurde mit dem Luchs ausgezeichnet.[1] 2008 folgte das Bilderbuch Legenden om Sally Jones, das 2009 in Deutschland erschien. Es gewann den August-Preis 2008 in der Kategorie Kinder- und Jugendbuch und wurde mit dem Monats-Luchs der ZEIT ausgezeichnet. 2014 erschien sein Kinderbuch Mördarens Apa.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wegelius wurde 1966 in Göteborg geboren. Er studierte zunächst Literatur und Philosophie in Stockholm, um danach ein Studium an der Kunsthochschule Konstfack, ebenfalls in Stockholm, zu absolvieren.

2016 war er Jurymitglied der Auszeichnung Das außergewöhnliche Buch des Kinder- und Jugendprogramms des Internationalen Literaturfestivals Berlin.

Literarisches Werk[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Spionerna i Oreborg (1994) / Die Spione von Oreborg (2002)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jakob Wegelius erstes Kinderbuch / Bilderbuch Spionerna i Oreborg wurde 1994 beim schwedischen Verlag Bonnier Carlsen[2] in schwedischer Sprache veröffentlicht und umfasst 160 Seiten. Die deutsche Übersetzung erschien 2002 beim Verlag Patmos Verlagsgruppe[3]. Spionerna i Oreborg ist unter anderem in Dänemark, Norwegen und Deutschland publiziert worden.

Auf Snarholmana, einer kleinen Insel, entsendet ein Kommandant einen Spion aufs Festland. Dort soll er andere Spione ausfindig machen – was sich als sehr verwirrend herausstellt, denn diese entsprechen nicht wirklich der Beschreibung des Kommandanten. Stattdessen verfolgt er zivile Personen und wird selber zum Ziel der Spione.

Herr Balders hemlighet (1995)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wegelius zweites Bilderbuch / Kinderbuch Herr Balders hemlighet wurde 1995 beim schwedischen Verlag Bonnier Carlsen[2] in schwedischer Sprache veröffentlicht und umfasst 32 Seiten. Das Buch ist noch nicht in deutscher Übersetzung erschienen. Herr Balders hemlighet ist unter anderem in Island, Dänemark und Norwegen publiziert worden.

Das Buch erzählt die Geschichte vom ruhigen Herr Balder, auf dessen Party geheimnisvolle Dinge geschehen.

Esperanza (1999) / Esperanza (2002)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wegelius drittes Bilderbuch / Kinderbuch Esperanza wurde am 1999 beim schwedischen Verlag Bonnier Carlsen[2] in schwedischer Sprache veröffentlicht und umfasst 140 Seiten. Die deutsche Übersetzung erschien 2002 bei der Patmos Verlagsgruppe[3]. Gabriele Haefs besorgte die Übersetzung. Esperanza ist unter anderem in Korea, Spanien und Deutschland publiziert worden.

Das Buch erzählt die Geschichte des Einradfahrers und Jongleurs Halidon, der sich auf die Suche nach seinem Freund, dem Kapitän, macht.

Esperanza wurde mit dem Expressens Heffaklump (2000) ausgezeichnet.

Bland vågor och moln (2009)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jakob Wegelius viertes Buch, das Bilderbuch Bland vågor och moln wurde 2009 beim schwedischen Verlag Bonnier Carlsen[2] in schwedischer Sprache veröffentlicht und umfasst 16 Seiten. Das Buch ist noch nicht in deutscher Übersetzung erschienen.

Das Buch zeigt detailliert gezeichnete Bilder von Fahrzeugen in der Luft und auf dem Wasser.

Teckningar från Antarktis (2009)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jakob Wegelius erstes Bilderbuch für Erwachsene Teckningar från Antarktis wurde 2009 beim schwedischen Verlag Ritförlaget[4] in schwedischer Sprache veröffentlicht und umfasst 60 Seiten. Das Buch ist noch nicht in deutscher Übersetzung erschienen.

Das Buch erzählt die Geschichte einer schwedisch-amerikanischen Expedition mit dem Eisbrecher Oden durch den Südlichen Ozean. Es kann auch als Reisebuch bezeichnet werden.

Legenden om Sally Jones (2008) / Sally Jones – Eine Weltreise in Bildern (2009)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sally Jones – Eine Weltreise in Bildern (Originaltitel: Legenden om Sally Jones) ist das vierte Buch von Wegelius. Es wurde am 26. August 2008 beim schwedischen Verlag Bonnier Carlsen[2] in schwedischer Sprache veröffentlicht. Die deutsche Übersetzung erschien 2009 beim Gerstenberg Verlag[5] und umfasst 112 Seiten. Gabriele Haefs besorgte die Übersetzung. Das Buch ist unter anderem in Deutschland, Dänemark, Japan und den Niederlanden publiziert worden. Es ist das vierte Buch von Wegelius.

Das Buch erzählt die Geschichte der Gorilladame Sally Jones, die eine lange Reise hinter sich bringen und zahlreiche Abenteuer bestehen muss, um ihren Platz schließlich in der Welt zu finden. Dabei wird sie immer wieder mit Menschen konfrontiert, die sie ausnutzen und von ihr profitieren wollen. Doch letztlich findet sie in Henry Koskela, einem Seemann, einen echten Freund.

Sally Jones – Eine Weltreise in Bildern wurde mit dem August-Preis (2008)[6] ausgezeichnet. Das Feuilleton lobt: »Jakob Wegelius hat mit Sally Jones – Eine Weltreise in Bildern eine spannende und zutiefst bewegende Abenteuer-Geschichte erfunden« (Boris Halva, Frankfurter Rundschau vom 8. Dezember 2009)[7].

Mördarens Apa (2014) / Mord ohne Leiche (2016)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mord ohne Leiche (Originaltitel: Mördarens Apa) ist das siebte Buch von Jakob Wegelius, ein Abenteuerroman für Kinder. Es wurde am 16. April 2014 beim schwedischen Verlag Bonnier Carlsen[2] in schwedischer Sprache veröffentlicht und umfasst 624 Seiten. Die deutsche Übersetzung erscheint im Juni 2016 beim Gerstenberg Verlag[8]. Gabriele Haefs besorgte die Übersetzung.

Das Buch erzählt die Geschichte der Affendame Sally Jones, die eine lange und schwierige Reise auf sich nimmt, um ihren besten Freund und Kapitän aus dem Gefängnis zu retten. So muss sie viele Herausforderungen bestehen und sich unter anderem mit einem Maharadscha in Indien auseinandersetzen. Doch auf ihrer Reise findet sie auch gute Freunde, die immer für sie da sind und sie bei all ihren Abenteuern zur Seite stehen.

Mord ohne Leiche wurde unter anderem mit dem August-Preis (2014)[9] und dem Nordic Council Children and Young People Literature Prize (2015)[10] ausgezeichnet.

Bibliographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1994: Spionerna i Oreborg, Jakob Wegelius (Text und Illustration), Bonnier Carlsen (Stockholm), ISBN 91-638-4699-3 2002: Die Spione von Oreborg, Gabriele Haefs (Übersetzung), Patmos Verlagsgruppe (Ostfildern), ISBN 37-941-6006-1 Bilderbuch / Kinderbuch
1995: Herr Balders hemlighet, Jakob Wegelius (Text und Illustration), Bonnier Carlsen (Stockholm), ISBN 91-638-0450-6 Bilderbuch / Kinderbuch nicht in deutschsprachiger Übersetzung erschienen
1999: Esperanza, Jakob Wegelius (Text und Illustration), Bonnier Carlsen (Stockholm), ISBN 91-638-3584-3 2002: Esperanza, Gabriele Haefs (Übersetzung), Patmos Verlagsgruppe (Ostfildern), ISBN 349-1-374-588 Bilderbuch / Kinderbuch
2009: Bland vågor och moln, Jakob Wegelius (Text und Illustration), Bonnier Carlsen (Stockholm), ISBN 978-91-638-6493-3 Bilderbuch nicht in deutschsprachiger Übersetzung erschienen
2009: Teckningar från Antarktis, Jakob Wegelius (Text und Illustration), Ritförlaget, ISBN 978-91-978293-1-1 Bilderbuch nicht in deutschsprachiger Übersetzung erschienen
2008: Legenden om Sally Jones, Jakob Wegelius (Text und Illustration), Bonnier Carlsen (Stockholm), ISBN 978-91-638-5929-8 2009: Sally Jones: Eine Weltreise in Bildern, Gabriele Haefs (Übersetzung), Gerstenberg Verlag (Hildesheim), ISBN 978-3-8369-5259-0 Bilderbuch / Kinderbuch
2014: Mördarens Apa, Jakob Wegelius (Text und Illustration), Bonnier Carlsen (Stockholm), ISBN 978--91-638-7738-4 2016: Mord ohne Leiche, Gabriele Haefs (Übersetzung), Gerstenberg Verlag (Hildesheim), ISBN 978-3-8369-5874-5 Kinderbuch / Abenteuerroman

Nominierungen und Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Für sein literarisches Schaffen erhielt Wegelius verschiedene Auszeichnungen.

2000 Esperanza Expressens Heffaklump
2008 Legenden om Sally Jones August-Preis[11]
2009 Legenden om Sally Jones Luchs des Monats[12]
2014 Mördarens Apa August-Preis[13]
2015 Mördarens Apa Nordic Council Children and Young People Literature Prize[14]
2017 Sally Jones. Mord ohne Leiche Deutscher Jugendliteraturpreis

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Jakob Wegelius bei perlentaucher.de, Abruf 24. Juli 2012
  2. a b c d e f Bonnier Carlsen
  3. a b Patmos Verlagsgruppe
  4. Ritforlaget
  5. Gerstenberg Verlag
  6. August-Preis
  7. Frankfurter Rundschau
  8. Gerstenberg Verlag
  9. August-Preis
  10. Council Children and Young People Literature Prize@1@2Vorlage:Toter Link/www.norden.org (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiveni Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
  11. August-Preis
  12. Luchs des Monats
  13. August-Preis
  14. Nordic Council Children and Young Literature Prize (Memento des Originals vom 26. Mai 2016 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.norden.org