Jakowlew Jak-19

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jakowlew Jak-19
Typ: Jagdflugzeug
Entwurfsland: Sowjetunion 1923Sowjetunion Sowjetunion
Hersteller: OKB Jakowlew
Erstflug: 8. Januar 1947
Stückzahl: 2

Jakowlew Jak-19 (russisch Яковлев Як-19, NATO-CodenameType 7“) ist die Bezeichnung für ein Ende der 1940er Jahre entwickeltes Jagdflugzeug. Sie war Jakowlews erste Ganzmetallkonstruktion und wurde in zwei Exemplaren gebaut.

Entwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Während die beiden Vorgängermodelle Jak-15 und Jak-17 sich noch an dem Kolbenmotor-Jäger Jak-3 orientiert hatten, war die Jak-19 völlig neu konstruiert.

Als Antrieb verwendete man das Ende 1946 im Zentralinstitut für Flugmotoren (ZIAM) entwickelte RD-10F, das erste Strahltriebwerk mit Nachbrenner. Anfang 1947 startete der erste Prototyp Jak-19-I mit Sergej Anochin zum Erstflug. Der Öffentlichkeit wurde der Typ bei der Luftparade in Tuschino im selben Jahr vorgestellt. Bei der zweiten Maschine Jak-19-II gab man dem Höhenleitwerk eine leichte V-Stellung und befestigte zusätzliche Kraftstoffbehälter an den Flügelenden. Die Flugerprobung endete im Oktober 1947 und bescheinigte dem Modell, für Piloten mittlerer Qualifikation geeignet zu sein. Auf den Serienbau wurde letztendlich trotzdem verzichtet, da zu jener Zeit schon Flugzeuge mit erheblich besseren Leistungsdaten zur Verfügung standen.

Technische Beschreibung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Jak-19 war in Ganzmetall-Bauweise mit fast kreisförmigem Rumpfquerschnitt ausgeführt. Die trapezförmigen Tragflächen hatten ein Laminarprofil und waren ungepfeilt. Die Streben des Hauptfahrwerks fuhren in die Flügel, die Haupträder sowie das Bugrad in den Rumpf ein. Die Kraftstoffbehälter waren ringförmig um den zentralen Luftführungskanal in der Rumpfmitte angeordnet.

Technische Daten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dreiseitenriss
Kenngröße Daten
Baujahr 1946
Hersteller OKB Jakowlew
Spannweite 8,70 m
Länge 8,36 m
Flügelfläche 13,56 m²
Leermasse 2.192 kg
Startmasse 3.050 kg
Höchstgeschwindigkeit 875 km/h in Bodennähe
907 km/h in 5.250 m Höhe
Gipfelhöhe 12.100 m
Steigzeit auf 5.000 m Höhe 4 min
Reichweite 550 km, mit Zusatztanks 895 km
Besatzung 1
Triebwerk eine Axialturbine RD-10F
Schub 10,7 kN mit Nachbrenner
Bewaffnung zwei 23-mm-Kanonen NS-23 (je 150 Schuss)

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]