Jakub Dohnálek

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jakub Dohnálek
Spielerinformationen
Geburtstag 12. Januar 1988
Geburtsort VítkovTschechoslowakei
Position Mittelfeldspieler
Junioren
Jahre Station
1994–1998 TJ Vítkov
1998–2004 SFC Opava
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2004–2005 SFC Opava 9 (0)
2005–09/08 Slovan Liberec B 23 (0)
2005–09/08 Slovan Liberec 24 (1)
09/08–12/08 → FC Zenit Čáslav (Leihe) 7 (1)
01/09–06/09 Slovan Liberec B 3 (0)
2009–2010 → FC Hlučín (Leihe) 24 (0)
2010– FC Spartak Trnava 0 (0)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
2003–2004 Tschechien U16 11 (1)
2004–2005 Tschechien U17 18 (4)
2005 Tschechien U18 5 (0)
2005–2007 Tschechien U19 22 (1)
2007 Tschechien U20 4 (0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 22. Juni 2010

2 Stand: 22. Juni 2010

Jakub Dohnálek (* 12. Januar 1988 in Vítkov, Tschechoslowakei) ist ein tschechischer Fußballspieler.

Vereinskarriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jakub Dohnálek begann mit dem Fußballspielen im Alter von sechs Jahren bei TJ Vítkov. Mit zehn Jahren wechselte der Mittelfeldspieler zum SFC Opava. In der Saison 2004/05 schaffte er den Sprung in den Profikader. In der Gambrinus Liga hatte er als 16-Jähriger bereits am 30. Spieltag der Saison 2003/04 im Spiel gegen Baník Ostrava debütiert.

Nach dem Abstieg seines Klubs wechselte Dohnálek im Sommer 2005 zu Slovan Liberec. In der Saison 2005/06 kam er lediglich in zwei Ligaspielen zum Einsatz, in der Folgesaison absolvierte er acht Spiele. In der Saison 2007/08 stand Dohnálek 14 Mal in der Aufstellung. Im September 2008 wechselte er auf Leihbasis zum Zweitligisten FC Zenit Čáslav, Anfang 2009 kehrte er nach Liberec zurück. In der Saison 2009/10 war Dohnálek an den Zweitligisten FC Hlučín ausgeliehen, im Juni 2010 wechselte der Mittelfeldspieler zum slowakischen Erstligisten FC Spartak Trnava.[1]

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dohnálek durchlief sämtliche Juniorenauswahlmannschaften Tschechiens von der U16 bis zur U20. Mit der U20 wurde er 2007 bei der Junioren-Fußballweltmeisterschaft Vizeweltmeister.

Weblinks und Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Radolský hodnotí nové tváre spartak.sk vom 16. Juni 2010, zuletzt abgerufen am 22. Juni 2010, slowakisch