Jamaluddin Badr

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Jamal-u Din Badr)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jamaluddin Badr (ganz links) gemeinsam mit Lutfullah Mashal, Gul Agha Sherzai und Fazlullah Wahidi bei der ersten regionalen Jirga am 22. Oktober 2009

Jamaluddin Badr (paschtunisch ‏جمال الدين بدر‎) ist ein afghanischer Politiker. Er ist seit 27. Januar 2009 Gouverneur der Provinz Nuristan (derzeit August 2011).[1] Er folgte in der Funktion Hazrat Din Noor nach, der bei einem Autounfall starb.

Jamaluddin Badr ist Paschtune.

Nach Angaben von offiziellen US-Regierungsvertretern wurden alle Kontakte der ISAF zu Jamaluddin Badr abgebrochen. Als Grund wurde Korruption und insbesondere das monatelange Ausbleiben der Bezahlung der örtlichen Polizei genannt.

Weblinks[Bearbeiten]

  • Badar, Jamaluddin Badr. In: Afghan Biographies. 12. Januar 2011, abgerufen am 1. August 2011 (englisch, Biographie).

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Nato bombardiert Polizeiwache in Afghanistan. In: Neue Zürcher Zeitung. Abgerufen am 1. August 2011 (deutsch).