Jameis Winston

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Jameis Winston
Jameis Winston 2013 headcrop.jpg
Tampa Bay BuccaneersNr. 3
Quarterback
Geburtsdatum: 6. Januar 1994
Geburtsort: Bessemer, Alabama
Größe: 1,93 m Gewicht: 104 kg
NFL-Debüt
2015 für die Tampa Bay Buccaneers
Karriere
College: Florida State
NFL Draft: 2015/Runde: 1/Pick: 1
 Teams:
Momentaner Status: Aktiv
Karriere-Highlights und Auszeichnungen
College
NFL
Ausgewählte NFL-Statistiken
(in der 17. Woche der NFL-Saison 2016)
TD-INT     50-33
Geworfene Yards     8.132
Passversuche     1.102
Angekommene Pässe     657
Angekommene Pässe in %     59,6 %
Quarterback Rating     85,2
Statistiken bei NFL.com
Statistiken bei pro-football-reference.com

Jameis L. Winston (* 6. Januar 1994 in Bessemer, Alabama) ist ein US-amerikanischer American-Football-Spieler auf der Position des Quarterbacks. Er wurde im NFL Draft 2015 als erster Spieler von den Tampa Bay Buccaneers ausgewählt. Er spielte College Football für die Seminoles der Florida State University mit denen er als Freshman die Nationale Meisterschaft gewann. Im selben Jahr gewann er als jüngster Spieler die Heisman Trophy.

Frühe Jahre[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Geboren in Bessemer, Alabama besuchte er die Hueytown High School, wo er American Football und Baseball spielte. Er galt früh als hochtalentiert und führte seine Schule als Junior zur Staatsmeisterschaft. Am 3. Februar 2012 gab er bekannt, dass er die Florida State University besuchen werde.[1] Im gleichen Jahr wurde er in der 15. Runde des Major League Baseball Drafts von den Texas Rangers ausgewählt. Sie erlaubten ihm für Florida State zu spielen, während er mit ihnen trainieren könne. Allerdings entschied sich Winston, das Angebot auszuschlagen.[2]

College[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Winston entschied sich auch deswegen für die Florida State University, weil es ihm dort erlaubt war gleichzeitig Football und Baseball zu spielen. Nachdem er die Footballsaison 2012 hinter Senior Quarterback EJ Manuel aussetzte, wurde er zu Beginn der Saison 2013 zum Starting-Quarterback ernannt. Er verhalf seinem Team zu einer ungeschlagenen Saison mit 13 Siegen und zur Nationalen Meisterschaft. Er beendete sein Freshman-Jahr mit 4.075 Yards Raumgewinn und 40 Touchdowns im Passspiel.[3] Im gleichen Jahr gewann er, unter anderen vor Johnny Manziel, als jüngster Spieler die Heisman Trophy.

2014 blieb er mit den Florida State Seminoles in der regulären Saison wieder ungeschlagen, musste sich jedoch im Rose Bowl, dem Halbfinale der College-Football-Play-offs, den Oregon Ducks um Quarterback Marcus Mariota geschlagen geben. Es war seine einzige Niederlage am College. Nach der Saison entschied er sich am NFL Draft 2015 teilzunehmen.

Ausgewählte Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

NFL[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jameis Winston wurde als erster Spieler im NFL Draft 2015 von den Tampa Bay Buccaneers ausgewählt.[4] Am 1. Mai 2015 unterschrieb er einen Vierjahresvertrag über 23,35 Millionen US-Dollar und 16,7 Millionen US-Dollar Antrittsgeld. Der Vertrag beinhaltet eine Klausel, die es ihm verbietet nebenbei Baseball oder eine andere Sportart zu spielen.[5] Am 13. September 2015 feierte Winston sein Debüt gegen die Tennessee Titans. Er warf zwei Touchdowns, leistete sich aber auch das Missgeschick, in seinem ersten NFL-Pass eine Interception zu werfen, die die Titans zum Touchdown zurückliefen. Am elften Spieltag warf er beim 45–17-Sieg gegen die Philadelphia Eagles fünf Touchdown-Pässe und stellte damit einen Rookie-Rekord ein.[6] Er beendete seine erste NFL-Spielzeit mit 4.042 Yards Raumgewinn im Passspiel und 22 Touchdowns bei 15 Interceptions. Durch Tom Bradys Absage durfte er als Nachrücker am Pro Bowl 2016 teilnehmen, wodurch er der erste Rookie-Quarterback in der 40-jährigen Geschichte der Buccaneers ist, dem diese Ehre zuteil wurde.[7] Nach der Saison erhielt er die Auszeichnung zum NFL Pepsi Rookie of the Year.[8]

Kritik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vorwurf der Vergewaltigung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 14. November 2013 gab die Staatsanwaltschaft (Attorney General) des Zweiten Gerichtsbezirks bekannt, dass sie eine Untersuchung gegen James Winston zu einer Anschuldigung wegen sexueller Übergriffe eingeleitet hat. Die Anzeige der möglichen Vergewaltigung wurde bereits am 7. Dezember 2012 bei der Polizei von Tallahassee (TPD) eingereicht.[9] Im Februar 2013 wurde die Anzeige jedoch als offen/inaktiv eingestuft, ohne dass Anklage erhoben wurde.[10][11] Die Polizei von Tallahassee erklärte, dass die Anzeige inaktiv geschaltet wurde, "als das Opfer den Kontakt mit dem TPD abbrach, und ihr Anwalt erklärte, dass sie zu diesem Zeitpunkt erstmal nicht weiterarbeiten wollte". Die Polizei prüfte die Anzeige erst erneut, nachdem die Medien Anfang November 2013 von diesem Fall erfuhren und begannen, Informationen anzufordern.[12] Der Polizei wird im vorliegenden Fall unangemessenes Verhalten von beiden Parteien vorgeworfen. Die Anklägerin behauptet, unter Druck gesetzt worden zu sein, ihre Behauptung fallen/ruhen zu lassen. Winstons Anwalt hingegen behauptet unangemessene Lecks bei der Polizei, welche Informationen an die Medien weitergegeben hätten und so erst zu dieser Verhandlung geführt hätten. Floridas Politikrichtlinie ist, dass die Athleten, die wegen eines Kapitalverbrechens angeklagt wurden, nicht spielen können, bis ihr Fall behoben ist. [13] Da Jameis Winston nicht angeklagt war, konnte er während der Untersuchungen weiter im Footballteam spielen und so das Team zur nationalen Meisterschaft führen und etliche Titel und Preise bekommen. Daraus kann sich ableiten lassen, dass bewusst versucht wurde, von einer Anklage bezüglich eines sexuellen Angriffs abzusehen, um das Collegeteam und dem Spieler möglichst wenig zu schaden. Indizien hierfür führt die Dokumentation The Hunting Ground auf. Am 5. Dezember 2013 kündigte Staatsanwalt (Attorney General) Willie Meggs den Abschluss der Untersuchung an und erklärte, dass in diesem Fall gegen niemanden Anklage erhoben werden würde. Seine Urteilsbegründung unterlegte er mit "großen Problemen" bei der Zeugenaussage der Klägerin Erica Kinsman (die sich öffentlich als Opfer bekannt hatte). Meggs erklärte: "Als Staatsanwälte erheben wir nur Anklage, wenn die Beweise zu einer wahrscheinlichen Verurteilung vor Gericht führen. In diesem Fall zeigen die Beweise dies nicht."[14]

Am 16. April 2014 berichtete die New York Times über Unregelmäßigkeiten bei der Untersuchung einer möglichen Vergewaltigung durch Jameis Winston:[15][16]

Die Klägerin ließ sich direkt nach der möglichen Vergewaltigung untersuchen und es wurde Sperma auf ihrer Unterwäsche sowie Prellungen am Körper gefunden.[17] 34 Tage nach der möglichen Vergewaltigung identifizierte die Klägerin Kinsman den Footballspieler Winston namentlich als ihren Angreifer.[17] Die Polizei von Tallahassee kontaktierte Winston daraufhin etwa 13 Tage später.[17] Trotz des Spermafundes wurde jedoch keine DNA-Probe von Winston genommen, bis der Staatsanwalt Monate später den Fall übernahm.[17] Als die DNA-Probe von Jameis Winston im November 2013 dann entnommen wurde, stellte sich heraus, dass sie identisch mit dem in der Unterwäsche der Klägerin gefunden Sperma war.[18] Die polizeiliche Untersuchung, die viele Ungereimtheiten aufwies, wurde vom Polizisten Scott Angulo durchgeführt, der, wie der Artikel der New York Times herausfand, private Sicherheitsarbeiten für die Seminole Boosters durchführte, dem Hauptfinanzierer der Florida State Athletics - das Team, für welches Jameis Winston in seiner College Saison auflief.[17]

Die offizielle Anhörung an der Florida State University wurde geleitet vom pensionierten Richter des Obersten Gerichtshofes Major B. Harding am 21. Dezember 2014. Dieser sprach Winston von der Verletzung des Verhaltenskodex für Studenten durch sexuellen Übergriff frei.[19][20] Ein Auszug aus der Urteilsbegründung:

"Die Glaubwürdigkeit der einen Geschichte ist nicht wesentlich stärker als die der anderen Geschichte. Beide haben ihre eigenen Stärken und Schwächen. Man kann nicht mit Sicherheit sagen, dass die von der Klägerin dargelegten Ereignisse wahrscheinlicher ist, als dass sie nicht zutreffen. Diese wäre jedoch nötig um einen Verstoß gegen den Verhaltenskodex durch Jameis Winston auszumachen. Darin liegt der bestimmende Faktor meiner Entscheidung."[21]

Die Klägerin, Erica Kinsman (die sich öffentlich als Opfer bekannt hat), reichte im April 2014 eine Zivilklage gegen Winston ein, worauf er sie im Mai 2014 wegen Diffamierung und unerlaubter Einmischung verklagte. In einem Urteil vom September 2015 wies Bundesrichterin Anne C. Conway Winstons Klage auf unerlaubte Einmischung ab, lehnte aber einen Antrag auf Abweisung seiner Klage auf Verleumdung auch ab. Die Klagen von Winston und Kinsman wurden kombiniert und sollen im Mai 2017 beim United States District Court for the Middle District of Florida beginnen.[22][23]

Im November 2015 teilte Winston CNN mit, dass er bereit sei, Klage einzureichen, wenn das Netzwerk The Hunting Ground ihren gleichnamigen Dokumentarfilm über die Vergewaltigung auf dem College-Campus - mit umstrittenen Behauptungen über Winston - gezeigt werden sollte.[24] Eine überarbeitete Version wurde am 22. November 2015 auf CNN ausgestrahlt.

Im Jahr 2016 zahlte die Universität 950.000 Dollar, um eine Klage von Kinsman wegen der Verletzung von Title IX durch die Florida State University außergerichtlich beizulegen. Die Universität hat sich auch bereit erklärt, fünf Jahre lang Programme zur Sensibilisierung für Sexualität durchzuführen. Sie gab bis heute keine Schuld im Fall der Vergewaltigung zu.[25]

Ladendiebstähle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Juli 2013 rief ein Mitarbeiter von Burger King die Polizei, da Jameis Winston Sodagetränke stahl. Laut Polizeibericht kam Winston mit drei Männern ins Restaurant, bestellte aber kein Essen und keine Getränke. Ein Angestellter, der ihn erkannte, sah ihn unerlaubterweise etwas Soda abfüllen und bat Winston damit aufzuhören sich Getränke nachzufüllen, was Winston jedoch nicht daran hinderte, weiterzumachen. [26]

Am 29. April 2014 wurde Winston eine Zivilstrafe auferlegt, weil er in Tallahassee in einem Publix Supermarkt Krabbenbeine stahl. Winston musste 20 Sozialstunden ableisten und durfte solange kein Football spielen, bis diese Stunden abgeleistet wurden. [27]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Jameis Winston finally signs with FSU (englisch) orlandosentinel.com, abgerufen am 9. Mai 2015
  2. Rangers want to give Winston opportunity to be two-sport star (englisch) dallasnews.com, abgerufen am 9. Mai 2015
  3. Winston named MVP of 2014 BCS National Championship Game (englisch) bleacherreport.com, abgerufen am 9. Mai 2015
  4. Winston goes to Tampa Bay Buccaneers as No. 1 NFL Draft Pick (englisch) abcnews.com, abgerufen am 9. Mai 2015
  5. Jameis Winston signs Rookie contract (englisch) nfl.com, abgerufen am 9. Mai 2015
  6. jameis winston throws 5 tds (englisch) NFL.com, abgerufen am 23. November 2015
  7. winston replaces tom brady (englisch) bleacherreport.com, abgerufen am 26. Januar 2016
  8. winston named rookie of the year by fans (englisch) upi.com, abgerufen am 7. Februar 2016
  9. State doesn't expect Jameis Winston to speak with investigators. In: USA TODAY. (usatoday.com [abgerufen am 25. April 2018]).
  10. Timeline of events in Jameis Winston allegation. In: USA TODAY. (usatoday.com [abgerufen am 25. April 2018]).
  11. Source: FSU's Winston not talking to police. In: ESPN.com. (espn.com [abgerufen am 25. April 2018]).
  12. Test links Winston's DNA to accuser. In: ESPN.com. (espn.go.com [abgerufen am 25. April 2018]).
  13. Richard Luscombe: Woman in FSU sexual assault case says local police told her to drop claim. 21. November 2013, abgerufen am 25. April 2018 (englisch).
  14. Winston not charged in sexual assault case. In: ESPN.com. (espn.go.com [abgerufen am 25. April 2018]).
  15. New York Times report shows new details in Winston investigation. In: CBSSports.com. (cbssports.com [abgerufen am 25. April 2018]).
  16. New York Times report challenges TPD's handling of the Jameis Winston investigation. In: SI.com. (si.com [abgerufen am 25. April 2018]).
  17. a b c d e Errors in Inquiry on Rape Allegations Against FSU’s Jameis Winston. In: The New York Times. 16. April 2014, ISSN 0362-4331 (nytimes.com [abgerufen am 25. April 2018]).
  18. Report: Jameis Winston DNA matches accuser's sample in test. In: CBSSports.com. (cbssports.com [abgerufen am 25. April 2018]).
  19. Florida State's Jameis Winston cleared in code of conduct hearing. In: USA TODAY. (usatoday.com [abgerufen am 25. April 2018]).
  20. The Cinematic Railroading of Jameis Winston | National Review. In: National Review. 12. März 2015 (nationalreview.com [abgerufen am 25. April 2018]).
  21. Full copy of Jameis Winston hearing decision. In: FOX Sports. 21. Dezember 2014 (foxsports.com [abgerufen am 25. April 2018]).
  22. Judge dismisses one of Jameis Winston's counterclaims, upholds defamation claim. In: USA TODAY. (usatoday.com [abgerufen am 25. April 2018]).
  23. Judge dismisses part of Jameis Winston's countersuit against accuser. 15. September 2015 (tampabay.com [abgerufen am 25. April 2018]).
  24. Winston threatens to sue CNN over documentary. In: ESPN.com. (espn.go.com [abgerufen am 25. April 2018]).
  25. Florida State Settles Suit Over Jameis Winston Rape Inquiry. In: The New York Times. 25. Januar 2016, ISSN 0362-4331 (nytimes.com [abgerufen am 25. April 2018]).
  26. Police: Winston questioned in BB gun battle. In: ESPN.com. (espn.go.com [abgerufen am 25. April 2018]).
  27. Winston cited for shoplifting crab legs. In: Tomahawk Nation. (tomahawknation.com [abgerufen am 25. April 2018]).