James B. Macelwane Medal

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die James B. Macelwane Medal ist eine Geowissenschaftliche Auszeichnung für Nachwuchsforscher, die von der American Geophysical Union (AGU) vergeben wird.

Jährlich werden im Normalfall bis zu drei dieser Medaillen vergeben, in Ausnahmen bis zu fünf. Geehrt werden mit der Verleihung außergewöhnlich junge Wissenschaftler für bedeutende Forschungsbeiträge auf dem Gebiet der Geophysik. Das Höchstalter zum Zeitpunkt der Verleihung darf 36 nicht überschreiten.

Eingeführt wurde der Nachwuchspreis 1961 und ein Jahr später erstmals vergeben, erst seit 1986 jedoch trägt er seinen heutigen Namen. Benannt ist die Medaille nach James Bernard Macelwane (1883–1956), dem 13. Präsidenten der AGU von 1953 bis 1956, der damit nicht nur für seine Forschungsarbeit sondern auch für sein Engagement in der Lehre gewürdigt wird.

Preisträger[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

  1. American Geophysical Union Announces 2014 Awards, Medals, and Prizes Honorees, 30. Juni 2014