James McCallum (Radsportler)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
James McCallum (2015)

James McCallum (* 27. April 1979 in Edinburgh) ist ein ehemaliger schottischer Bahn- und Straßenradrennfahrer.

James McCallum wurde 2004 in Meadowbank britischer Vizemeister im Omnium auf der Bahn. Bei den Commonwealth Games 2006 in Melbourne gewann er die Bronzemedaille im Scratch hinter Mark Cavendish und Ashley Hutchinson. Auf der Straße war er 2006 auf dem ersten Teilstück der P&O Irish Sea Tour of the North erfolgreich. 2007 fuhr McCallum für das britische Continental Team Plowman Craven-Evans und ab 2009 für die Mannschaft Endura Racing. Von 2011 bis 2013 war für Rapha Condor JLT aktiv. 2014 beendete er als Mitglied von Team NFTO seine Radsportlaufbahn.

Inhaltsverzeichnis

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bahn[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Bronze Commonwealth Games - Scratch

Teams[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]