James Neidhart

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
James Henry Neidhart
Jim Neidhart 2015.jpg
Daten
Ringname(n) Jim „The Anvil“ Neidhart
Who
Körpergröße 180 cm
Kampfgewicht 125 kg – 150 kg
Geburt 8. Februar 1956
Tampa, Florida
Angekündigt aus Reno, Nevada
Trainiert von Stu Hart
Debüt 1979

James Henry Neidhart (* 8. Februar 1956 in Tampa, Florida, USA), auch bekannt als Jim „The Anvil“ Neidhart ist ein kanadisch-amerikanischer Wrestler und Schauspieler. Sein auffälligstes Merkmal ist sein Spitzbart.

Privates[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jim Neidhart lebt heute in Calgary, Alberta, Kanada und ist mit Ellen Hart (einer Tochter Stu Harts) verheiratet. Neidhart ist der Vater von Natalie Katherine Neidhart, die aktuell als Natalya bei der WWE unter Vertrag steht. Neidhart hat neben Natalya noch zwei weitere Töchter.

Im September 2010 wurde er wegen mehrerer Haftdelikte festgenommen.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Football[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Neidhart spielte zunächst American Football für die Dallas Cowboys und die Oakland Raiders. Später ging er nach Kanada, wo er sich von Stu Hart zu einem Wrestler ausbilden ließ. Hier erhielt er auch seinen Spitznamen „Anvil“ (Amboss) nachdem er einen Amboss-Wurfwettbewerb gewonnen hatte. Er feierte auch als Kugelstoßer Erfolge (19,85m).

Wrestling[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sein Wrestlingdebüt machte er 1979 bei Stampede Wrestling der Hart-Familie, in die er zwischenzeitlich eingeheiratet hatte. Hier gewann er zweimal die Tag Team Titel (1980 mit Hercules Ayala, 1983 mit Mr. Hito). Nach einem Abstecher nach Florida, wo er Southern Heavyweight Champion und Tag Team Champion wurde (gemeinsam mit Krusher Krushchev), wechselte er in die World Wrestling Federation (WWF, mittlerweile World Wrestling Entertainment), wo er gemeinsam mit seinem Schwager Bret Hart als Hart Foundation antrat. Gemeinsam gehörten sie über mehrere Jahre zur Spitze der Liga und gewannen zweimal die Tag Team Titel.

Nachdem das Team 1991 aufgelöst wurde, trat er kurzzeitig zusammen mit Brets Bruder Owen Hart als New Foundation auf, bevor er im Februar 1992 von der WWF entlassen wurde. In der Folge absolvierte er ein paar Matches für Eastern Championship Wrestling, bevor er sich für einige Monate New Japan Pro Wrestling anschloss. Im Mai 1993 debütierte er in bei World Championship Wrestling, doch bereits im Oktober verließ er die Promotion wieder. 1994 kehrte Neidhart zum King of the Ring in die WWF zurück, wo er in das Titelmatch von Bret Hart gegen Diesel eingriff. Später bildete er gemeinsam mit Owen Hart ein Tag Team, welches jedoch durch Neidharts erneute Entlassung nur kurz Bestand hatte. Im Sommer 1996 trat er als maskierter Wrestler Who? wieder für die WWF auf, doch da das Gimmick wenig Anklang bei den Fans fand, blieb es bei wenigen Matches. Nach einem Abstecher zu Ultimate Championship Wrestling kehrte er 1997 wieder zur WWF zurück und bildete dort gemeinsam mit Bret und Owen Hart, dem „British Bulldog“ Davey Boy Smith und Brian Pillman eine Neuauflage der Hart Foundation. Nach dem als Montreal Screwjob bekannt gewordenen Ereignis folgte er seinem Schwager Bret Hart in die WCW. Hier feierte er allerdings keine größeren Erfolge mehr.

Das nächste Gold gewann er 2000, als er gemeinsam mit dem Blue Meanie in einer Neuauflage der „New Foundation“ die Southern Tag Team Titel von Maryland Championship Wrestling gewann. Ein Jahr später gelang ihm der Gewinn des UWA Heavyweight Titles. Danach war er in diversen anderen Ligen aktiv, ohne größere Erfolge zu erzielen. Bis zu ihrer Auflösung 2008 war Neidhart in der Promotion USA Xtreme Wrestling (UXW) unter Vertrag.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum des Titelgewinns Titel gewonnen gegen... Datum des Titelverlusts verloren an
27.9.1980 Stampede Tag Team Title (mit Hercules Ayala) Kasavudu & Mr. Sakurada 22.11.1980 Bobby Bass & Duke Myers
11.3.1983 Stampede Tag Team Title (mit Mr. Hito) Duke Myers & Kerry Brown 9.9.1983 Cuban Assassin & Francisco Flores
12.10.1983 Mid South Tag Team Title (mit Butch Reed) Magnum T.A. & Jim Duggan 25.12.1983 Magnum T.A. & Mr. Wrestling II
12.8.1984 Southern Heavyweight Title (Florida Version) Angelo Mosca 25.8.1984 Pez Whatley
12.10.1984 US Tag Team Title (Florida Version) (mit Krusher Krushchev) Chavo Guerrero Sr. & Mandy Guerrero 5.3.1985 Jay Youngblodd & Mark Youngblood
26.1.1987 WWF Tag Team Title (mit Bret Hart) British Bulldogs 27.10.1987 Strike Force
27.8.1990 WWF Tag Team Title (mit Bret Hart) Demolition 24.3.1991 Nasty Boys
26.1.2000 MCW Tag Team Title (mit Blue Meanie) Gewinn einer Battle Royal 12.4.2000 Bull Pain & Todd Morton
Mai 2001 UWA Heavyweight Title DC Dalton  ???  ???

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Jim Neidhart – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien