James Wan

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
James Wan bei der WonderCon 2013

James Wan (* 27. Februar 1977 in Kuching, Malaysia) ist ein australischer Filmregisseur und Drehbuchautor.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

James Wan wurde als Kind chinesischer Eltern in Kuching geboren und wuchs seit jungen Jahren im australischen Perth auf. Mit elf Jahren äußerte er das erste Mal den Wunsch Filme zu drehen und diesen Berufsweg einzuschlagen. Er machte seinen Bachelor of Arts schließlich an der RMIT University in Melbourne, wo er seither auch lebt.

Im Jahr 2000 drehte er mit Stygian seinen ersten Spielfilm, der weitgehend unbekannt ist. 2003 drehte er mit seinem Studienfreund Leigh Whannell den Kurzfilm Saw, den sie zu Werbezwecken inszenierten um eine Langfilmfassung zu realisieren. Der Kurzfilm überzeugte und bot Whannell und Wan die Möglichkeit eine Langfilmfassung des Filmes zu drehen, die 2004 veröffentlicht wurde und weltweit über 100 Mio. Dollar einspielte. An allen sechs Fortsetzungen war Wan als Executive Producer beteiligt. Die Regie übernahmen in den Fortsetzungen Darren Lynn Bousman, David Hackl und Kevin Greutert.

2007 drehte Wan zwei weitere Spielfilme. Zuerst veröffentlichte Universal Pictures den Horrorfilm Dead Silence mit Donnie Wahlberg und Ryan Kwanten. Auch hier schrieb Leigh Whannell das Drehbuch. Außerdem drehte er mit Kevin Bacon, John Goodman und Kelly Preston den Thriller Death Sentence – Todesurteil. Beide Filme erhielten überwiegend schlechte Kritiken und spielten an den Kinokassen verhältnismäßig wenig Gewinn ein.

2010 drehte Wan, erneut nach dem Drehbuch von Whannell, den Horrorfilm Insidious. Der Film mit Patrick Wilson, Rose Byrne und Barbara Hershey schaffte es an den Erfolg seines ersten bekannten Spielfilmes anzuknüpfen und spielte weltweit bei einem Budget von unter zwei Mio. Dollar fast 100 Mio. Dollar ein. 2013 waren alle Hauptdarsteller in der Fortsetzung Insidious: Chapter 2 zu sehen, bei der Wan auch wieder Regie führte. Das Drehbuch steuerte erneut Leigh Whannell bei, der in beiden Teilen dazu eine kleine Nebenrolle hat.

Im Sommer 2013 startete dazu der Film Conjuring – Die Heimsuchung mit Patrick Wilson und Vera Farmiga in den Hauptrollen. Der Film zog durchgehend positive Kritiken mit sich und spielte innerhalb von zwei Wochen über 100 Mio. Dollar ein.

2014 führte Wan beim siebten Teil der Fast-and-Furious-Reihe Regie. Außerdem soll im gleichen Jahr ein Thriller von Regisseur Will Canon mit Maria Bello und Dustin Milligan erscheinen, bei dem Wan am Drehbuch beteiligt war und als Produzent fungiert.[1]

Filmografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als Regisseur
Als Drehbuchautor
Als Produzent
Als Filmeditor
  • 2003: Saw (Kurzfilm)
  • 2008: Doggie Heaven (Kurzfilm)
  • 2010: Insidious

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Maria Bello, Frank Grillo sign for James Wan thriller. In: Variety. Abgerufen am 10. Oktober 2013 (englisch).