Jan Beckers

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Jan Beckers (* 25. Januar 1983 in Münster) ist ein deutscher Serienunternehmer und Investor. Er hat 25 Internetunternehmen mitgegründet, die heute 1500 Mitarbeiter beschäftigen.[1]

Beruflicher Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seine ersten beiden Unternehmen, die Job-Börse Absolventa.de und das Event-Portal Studenta.de, hat Jan Beckers noch während seines Studiums der Betriebswirtschaftslehre in Münster gegründet.[2] Danach zog er nach Berlin und gründete dort 2009 unter anderem mit dem Internet-Unternehmer Lukasz Gadowski den Werbedienstleister Madvertise[3] und zusammen mit dem Risikokapitalgeber Team Europe den Werbedienstleister Fyber.[4] 2011 gründete Beckers zusammen mit Partnern das Unternehmen IONIQ (ehemals HitFox Group)[5], welches sie zu einem Inkubator für Werbetechnologien aufbauten: Auf der Plattform entstanden bis Ende 2013 mehrere Startups wie Applift, Ad2Games, Gamefinder.[6] 2014 gründete Jan Beckers zusammen mit Partnern die Startup-Fabrik für Finanztechnologien finleap.[7] Auf der Plattform entstanden bis heute 15 unterschiedliche Fintech-Unternehmen.[8] 2017 gründete Beckers zusammen mit Partnern eine weitere Startup-Fabrik[9] - Heartbeat Labs gründet und investiert in digitale Gesundheitsunternehmen. Zu den Eigengründungen von Heartbeat Labs gehören der Telemedizin-Anbieter Fernarzt[10], die digitale Hebammenberatung Kinderheldin[11] und die Praxiskette Hy Studio[12] für minimal-invasive ästhetische Behandlungen. Ende 2018 holte Jan Beckers Dr. Johannes Keienburg, ehemals ProSIebenSat1 Media SE, als CEO zur IONIQ Group, bleibt als Executive Chairman aber weiterhin Teil des Management Teams.[13] Im April 2018 firmiert sich die Hitfox Group als IONIQ Group um, mit dem Fokus die Digitalisierung Europas voranzutreiben.[14] 2019 gibt Beckers über die Fondsmanagementgesellschaft BIT Capital mit Investmentfokus auf weltweit auf börsennotierten Internet-Unternehmen die beiden Aktienfonds „Global Internet Leaders“ bekannt und investiert als Ankerinvestor 25 Millionen Euro aus seinem Privatvermögen.[15]

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2014 wurde Beckers von der Unternehmensberatung EY für seine unternehmerischen Erfolge im Markt für Onlinewerbung mit dem "Entrepreneur of the Year 2014 - Kategorie Startups" ausgezeichnet.[16]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Carla Neuhaus: Millionen mit Ideen: Dieser Berliner gründet Firmen in Serie. In: Tagesspiegel. 6. August 2018, abgerufen am 9. August 2018.
  2. Jürgen Stüber: Innovation in Berlin – Kluge Köpfe, Ideen und Wachstumstempo. In: Berliner Morgenpost. 27. April 2014, abgerufen am 9. August 2018.
  3. Gabriele Hillmoth: Vom Partylöwen zum Internetunternehmer: Das digitale Münster holt auf. In: Westfälische Nachrichten. 10. August 2017, abgerufen am 9. August 2018.
  4. Christina Kyriasoglou: Fyber erreicht 70 Millionen Euro Umsatz. Gründerszenne, 16. April 2018, abgerufen am 9. August 2018.
  5. Caspar Tobias Schlenk: Berliner Company Builder: Hitfox gibt sich einen neuen Namen. 19. April 2019, abgerufen am 17. Juni 2019.
  6. Corinna Visser: Drei neue Start-ups Anfang 2014: Berliner Hitfox Group stellt 150 neue Leute ein. Tagesspiegel, 10. Dezember 2013, abgerufen am 9. August 2018.
  7. René Gribnitz: Seriengründer Jan Beckers startet Finanzdienstleister. In: Berliner Morgenpost. 1. Dezember 2014, abgerufen am 9. August 2018.
  8. Finleap: Berliner Fintech-Schmiede gründet nun auch im Ausland. In: Wirtschaftswoche Online. 24. Juli 2018, abgerufen am 9. August 2018.
  9. Jonas Rest: Baut dieser Mann die neue, heiße Start-up-Fabrik Berlins? In: Manager Magazin. 20. Juli 2017, abgerufen am 9. August 2018.
  10. Timo Brücken: Heartbeat Labs stecken hinter neuem Telemedizin-Anbieter. In: Gründerszene. 29. März 2018, abgerufen am 9. August 2018.
  11. Kinderheldin: Die Hebamme im Internet. 27. Oktober 2017, abgerufen am 9. August 2018.
  12. Pauline Schnor: Faltenentfernung to go: Das neue Startup der Heartbeat Labs. In: Gründerszene. 9. April 2018, abgerufen am 9. August 2018.
  13. Redaktion: HitFox-Gründer Jan Beckers tritt als CEO ab - VC Magazin. Abgerufen am 17. Juni 2019 (deutsch).
  14. Jonas Jansen: Digitalisierung: So kann Europa gegen Amerika und China bestehen. ISSN 0174-4909 (faz.net [abgerufen am 17. Juni 2019]).
  15. Seriengründer Jan Beckers wagt sich ins Fondsgeschäft. In: Capital.de. 22. Mai 2019, abgerufen am 17. Juni 2019 (deutsch).
  16. René Gribnitz: Seriengründer Jan Beckers startet Finanzdienstleister. In: Berliner Morgenpost. 11. November 2014, abgerufen am 9. August 2018.