Jan Derek Sørensen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jan Derek Sørensen
Spielerinformationen
Geburtstag 28. Dezember 1971
Geburtsort OsloNorwegen
Größe 177 cm
Position Außenstürmer
Vereine in der Jugend
FK Bodø/Glimt
Lyn Oslo
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
1992–1994
1994–1997
1998–2000
2001–2003
2003–2005
2006–2007
2008–2009
Lyn Oslo
FK Bodø/Glimt
Rosenborg Trondheim
Borussia Dortmund
Lyn Oslo
Vålerenga IF
FK Bodø/Glimt
28 0(1)
69 (19)
68 (20)
24 0(0)
68 (23)
20 0(9)
44 0(7)
Nationalmannschaft
1999–2004 Norwegen 21 0(0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.

Jan Derek Sørensen (* 28. Dezember 1971 in Oslo) ist ein ehemaliger norwegischer Fußballspieler.

Vereinskarriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sørensen spielte in der Jugend bei FK Bodø/Glimt und Lyn Oslo, für die er in der Tippeligaen debütierte. Im Sommer 1994 kehrte er zu Bodö/Glimt zurück. 1998 ging er zu Rosenborg Trondheim, wurde dreimal in Folge norwegischer Meister gewann 1999 den nationalen Pokal.

Im Januar 2001 wechselte Sørensen in die Bundesliga zu Borussia Dortmund.[1] Vorausgegangen war dem Transfer ein monatelanger Streit mit dem TSV 1860 München. Sørensen hatte bei beiden Vereinen Verträge unterschrieben. Erst nach Zahlung einer Ablösesumme an die Münchner wurde der Streit beigelegt.[2] In zwei Jahren in Dortmund kam der Außenstürmer auf 24 Bundesligapartien, ohne ein Tor zu erzielen. In der Saison 2001/02 wurde er mit der Mannschaft deutscher Meister. In derselben Saison trug er mit einem Treffer im Drittrunden-Rückspiel gegen den FC Kopenhagen[3] auch zum Erreichen des UEFA-Pokalfinales bei. Im Finale selbst wurde er nicht eingesetzt.

Im Februar 2003 kehrte Sørensen nach Norwegen zurück zu Lyn Oslo, bei denen er einen Dreijahresvertrag unterschrieb. 2006 wechselte er zu Vålerenga IF und spielte dort bis Ende 2007. Anfang 2008 ging er zurück zum FK Bodø/Glimt. Zum Jahresende 2009 beendete er seine Karriere.

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sørensen spielte seit seinem Debüt gegen Slowenien am 8. September 1999 21-mal für die norwegische Nationalmannschaft. An einem großen Turnier hat er nie teilgenommen. Zur EM 2000 wurde er nicht berufen. Sein letztes Länderspiel machte er am 9. Oktober 2004 im Qualifikationsspiel zur WM 2006 beim 1:0-Sieg gegen Schottland.

Erfolge und Titel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Von Null auf Held - Jan Derek Sörensen beim BVB
  2. Transferstreit um Norweger geht weiter
  3. UEFA-Pokal 2001/02