Jan Hartwig

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Jan Hartwig (* 29. September 1982 in Helmstedt) ist ein deutscher Koch.

Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach der Ausbildung ab 2000 in Braunschweig kochte er 2003 im Offizierskasino Achum und ab 2004 bei Pomp Duck and Circumstance. 2005 wechselte er zum Zwei-Sterne-Restaurant Kastell bei Christian Jürgens in Wernberg-Köblitz.

Es folgten drei Stationen in Drei-Sterne-Restaurants: Ab 2006 im GästeHaus Erfort bei Klaus Erfort in Saarbrücken, ab 2007 im Restaurant Aqua bei Sven Elverfeld in Wolfsburg, wo er ab 2009 Souschef war.[1]

Im Mai 2014 wurde er Küchenchef der beiden Restaurants Atelier und Garden im Hotel Bayerischer Hof in München.[2] Das Restaurant Atelier wurde 2015 mit zwei[3] und 2017 mit drei Michelin-Sternen[4] ausgezeichnet.

Beim Finale von The Taste 2018 war Jan Hartwig neben Harald Wohlfahrt einer der zwei Gastjuroren.[5]

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2015: Zwei Michelin-Sterne
  • 2016: Koch des Jahres von Der Feinschmecker[6]
  • 2017: Drei Michelin-Sterne

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. xing.com: Jan Hartwig
  2. Jan Hartwig, Chef de Cuisine im Atelier in München. Abgerufen am 8. Februar 2020.
  3. Drei Sterne für Kevin Fehling. Abgerufen am 8. Februar 2020.
  4. „Atelier“ im Bayerischen Hof: Bayern bekommt zweites Drei-Sterne-Restaurant. In: https://www.merkur.de. 14. November 2017 (merkur.de [abgerufen am 15. November 2017]).
  5. Adenstedter Jan Hartwig bei „The Taste“. Abgerufen am 8. Februar 2020.
  6. Jan Hartwig ist Koch des Jahres des FEINSCHMECKER. Abgerufen am 8. Februar 2020.