Jan Köppen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Jan Köppen, 2016

Jan Henryk Köppen (* 4. März 1983 in Gießen) ist ein deutscher Fernsehmoderator und DJ, hauptsächlich bekannt durch seine Sendungen beim deutschen Musiksender VIVA sowie den Sendern sixx, Sky, ZDFinfo, ZDFneo, RTL Nitro, RTL, RTL II und 2014 auch beim Disney Channel.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach seiner Schulzeit, die er 2002 mit dem Abitur abschloss, und dem Zivildienst in Gießen ging er nach drei Semestern Jura- und BWL-Studium im April 2005 als Praktikant zum Musiksender VIVA Plus nach Köln. Mit dem Sender zog er im November 2005 nach Berlin, wo er bei der MTV-Networks Germany GmbH bis Oktober 2007 als Volontär arbeitete.

Am 4. November 2017 gewann Köppen die fünfte Ausgabe der Poker-Show Final Table bei Rocket Beans TV.[1] Er pokerte sich gegen Jeannine Michaelsen, Aurel Mertz, Colin Gäbel, Daniel Budiman, Ingo Mess, LPmitKev und den Wildcard-Gewinner Marc Blin zum Sieg.

Moderator[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seit Dezember 2006 arbeitete er als VJ bei dem am 31. Dezember 2018 eingestellten Musiksender VIVA. Hier moderierte er u. a. die Sendungen VIVA Top 100, VIVA Live!, Neu, VIVA Liederladen Top 20 und VIVApedia.

Von November 2008 bis August 2011 moderierte er auf ZDFinfo die – von der ZDF-Redaktion WISO mitentwickelte – Verbrauchersendung Wirtschaftswunder.

2009 moderierte er zusammen mit Bahar Kizil die Sendung Staraoke, eine Karaoke-Show für Kinder, die von Cartoon Network ausgestrahlt wurde.

2013 präsentierte er zusammen mit Ermias Habtu das Reise & Wissenschaftsmagazin Abgefahren für den Sender ZDFneo. Jan Köppen und „Amiaz“ Habtu waren mit der Sendung für eine „Auszeichnung der Deutschen Akademie für Fernsehen 2014“ in der Kategorie „Fernseh-Journalismus“ nominiert.[2][3]

Für den Sender sixx moderierte er in sechs Folgen ab November 2013 abwechselnd mit Marlene Lufen, Mike Süsser und Tarik Rose die Cooktainment-Show Küchenkönigin – Das Topfduell. Ende 2013 präsentierte er die auf RTL ausgestrahlte Ranking-Show Die erfolgreichsten Disneyfilme aller Zeiten. Zudem pilotierte er im Dezember 2013 auf RTL Nitro die Wissenssendung Yps – Die Sendung, die am 3. April 2014 in die erste Staffel mit 10 Folgen startete. Der Pilot von Yps – Die Sendung wurde 2014 in der Kategorie Unterhaltung für den Grimme-Preis nominiert.

Im Mai 2014 moderierte er bei RTL die Sendung I LIKE THE 90,[4] die sich in fünf Folgen mit den Geschichten und Highlights der 1990er Jahre beschäftigte.

Im August/September 2014 moderierte Köppen im Team mit Jan Böhmermann, Palina Rojinski und Katrin Bauerfeind die neue RTL Comedy-Sendung Was wäre wenn?. Die Sendung war 2014 in der Kategorie Comedy für den Deutschen Fernsehpreis nominiert.[5]

Im Herbst 2014 präsentierte Jan Köppen für den Disney Channel die neue Sendung Mission Freundlichkeit – Mein 100 Tage Experiment[6] und im Oktober 2014 strahlte RTL Nitro die Heimwerker-Show Hammerzeit - Die Selfmade-Show mit dem Moderator aus.[7] Im Januar 2015 moderierte er die von RTL ausgestrahlte Show Sofa Stars.[8] Im April 2015 talkte Jan Köppen anlässlich des Starts der fünften Game of Thrones-Staffel bei dem Pay-TV-Anbieter Sky über die einzelnen Episoden der neuen Staffel.[9] Ebenfalls im April startete bei RTL Nitro die neue Staffel von Yps - Die Sendung[10] und im Juni 2015 bei RTL mit fünf Sendungen die neue Staffel in der Reihe I LIKE THE..., diesmal geht es um die 80er-Jahre.[11] Seit Oktober 2015 sendet RTL Nitro neue Folgen der Heimwerker-Show Hammerzeit - Die Selfmade-Show.[12]

Köppen moderiert seit dem 3. September 2016 die Tanzshow Dance Dance Dance. Außerdem moderiert und kommentiert er seit 2016 die mehrteilige Spielshow Ninja Warrior Germany – Die stärkste Show Deutschlands neben Frank Buschmann.

Musik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Neben seiner Moderatorentätigkeit legt er in Clubs als DJ Cope auf (RnB). 2008 und 2009 gab er in der Rubrik „Meinungsmacher“ beim Internetportal zoomer.de Musiktipps. 2009 präsentierte er auf www.breitside.de einen gerappten Wochenrückblick (JAN DMC–NewsRap). Anfang 2010 nahm er mit Max von Milland den Song Funkhaus Session auf. 2011 brachte er den Song 1 Moment heraus. Im Zuge einer Werbekampagne für den Viva Mobile-Mobilfunktarif war Jan Köppen in verschiedenen TV-Spots mit einer Reihe von Rap-Songs zu sehen.

Gesellschaftliches Engagement[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jan Köppen engagiert sich seit vielen Jahren aktiv für den von Claudia Kotter 2003 gegründeten Verein Junge Helden.[13] So unterstützt er u. a. mit Besuchen in Schulen[14] die Zielsetzung des Vereins, über Organspende zu informieren und Aufmerksamkeit für das Thema zu wecken.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Rocket Beans TV: Final Table - Pokern bei den Rocket Beans u.A. mit Jeannine Michaelsen, Jan Köppen & LPmitKev. 5. November 2017, abgerufen am 8. November 2017.
  2. Deutsche Akademie für Fernsehen (Memento vom 11. Februar 2016 im Internet Archive)
  3. dwdl.de vom 29. September 2014
  4. Homepage RTL
  5. Pressemitteilung vom 18. September 2014
  6. Homepage Disney Channel
  7. Homepage RTL Nitro
  8. Homepage RTL
  9. Quotenmeter.de vom 3. März 2015
  10. Quotenmeter.de vom 3. März 2015
  11. Homepage RTL
  12. Quotenmeter.de vom 2. September 2015
  13. Homepage Junge Helden
  14. Duisburger Schüler bekommen Nachhilfe zur Organspende WAZ vom 14. Juni 2015