Jan Kolář (Eishockeyverteidiger)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
TschechienTschechien Jan Kolář Eishockeyspieler
Jan Kolář
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 22. November 1986
Geburtsort Pardubice, Tschechoslowakei
Größe 190 cm
Gewicht 90 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Verteidiger
Nummer #27
Schusshand Links
Spielerkarriere
bis 2002 HC Pardubice
2002–2004 HC Třinec
2004–2005 HC Pardubice
2005–2006 HC Hradec Králové
KLH Vajgar Jindřichův Hradec
2006–2012 HC Pardubice
2012–2014 HK Donbass Donezk
seit 2014 Admiral Wladiwostok

Jan Kolář (* 22. November 1986 in Pardubice, Tschechoslowakei) ist ein tschechischer Eishockeyspieler, der seit Juli 2014 bei Admiral Wladiwostok in der Kontinentalen Hockey-Liga unter Vertrag steht.

Karriere[Bearbeiten]

Jan Kolář begann seine Karriere als Eishockeyspieler in seiner Heimatstadt in der Nachwuchsabteilung des HC Pardubice, für dessen U18-Junioren er von 2000 bis 2002 in der U18-Junioren-Extraliga aktiv war. Anschließend wechselte er im Laufe der Saison 2002/03 zur Nachwuchsabteilung des HC Třinec, für dessen U20-Junioren er in den folgenden eineinhalb Jahren ebenfalls in der höchsten Spielklasse seines Jahrgangs antrat. Zur Saison 2004/05 kehrte der Verteidiger nach Pardubice zurück und verbrachte die gesamte Spielzeit bei dessen U20-Junioren. Dort begann er auch die folgende Spielzeit, spielte im weiteren Saisonverlauf jedoch für die Profimannschaften des HC Hradec Králové und von KLH Vajgar Jindřichův Hradec in der zweitklassigen 1. Liga.

In der Saison 2006/07 kam Kolář zu seinem Debüt für Pardubices Profimannschaft in der Extraliga, in der er jedoch nur ein einziges Mal eingesetzt wurde. Die gesamte restliche Spielzeit verbrachte er erneut in der 1. Liga, diesmal beim HC Rebel Havlíčkův Brod. In den folgenden beiden Jahren konnte sich der Linksschütze beim HC Pardubice durchsetzen und stand regelmäßig für dessen Profiabteilung in der Extraliga auf dem Eis. Weiterhin spielte er jedoch parallel in der 1. Liga für seinen Ex-Club HC Hradec Králové und den HC Chrudim. Seit der Saison 2009/10 spielt er ausschließlich für Pardubice in der Extraliga und gewann mit seiner Mannschaft in der Saison 2009/10 erstmals in seiner Laufbahn den tschechischen Meistertitel.

Im November 2012 wurde Kolář vom HK Donbass Donezk in der Kontinentalen Hockey-Liga unter Vertrag genommen, nachdem dieser Karel Pilař und Jaroslav Obšut entlassen hatte und daher auf der Suche nach einem erfahrenen Verteidiger war. Mit dem HK Donbass gewann er 2013 den IIHF Continental Cup. Nach der Saison 2013/14 zog sich der Klub aufgrund der Krisensituation in der Ukraine vom Spielbetrieb zurück und Kolář wechselte innerhalb der KHL zu Admiral Wladiwostok.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

Statistik[Bearbeiten]

Saisons Spiele Tore Assists Punkte Strafminuten
Extraliga-Hauptrunde 8 238 14 32 46 155
Extraliga-Playoffs 5 47 0 13 13 20
KHL-Hauptrunde 2 78 4 12 16 32
KHL-Playoffs 1 13 0 1 1 6

(Stand: Ende der Saison 2013/14)

Weblinks[Bearbeiten]