Jan Stecker

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Jan Stecker (* 2. Januar 1960 in Bergneustadt) ist ein deutscher Fernsehmoderator und ehemaliger Footballspieler. Bis 2015 moderierte er auf kabel eins die Sendung Abenteuer Auto.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bis 1995 spielte Jan Stecker auf der Position des Tight Ends und des Quarterbacks bei den Cologne Crocodiles. Seit 1995 arbeitet Stecker als Moderator im Fernsehen. Er begann beim DSF, wo er Spiele der World League of American Football kommentierte. Seit Oktober 2000 war er unter anderem für Premiere tätig. Er moderierte bisher die Sendungen Offensiv StreitLive und NewsCenter im DSF und verschiedene Boxkämpfe auf Premiere.

Zwischen Januar 2000 und März 2015 moderierte er das Automagazin Abenteuer Auto auf kabel eins, das wegen ernüchternder Quoten nicht weiter fortgesetzt wurde. Im Anschluss war Stecker neben seinen weiteren Engagements für Sky Sport News HD tätig.

Bis zur Auflösung der NFL Europa im Jahr 2007 war er als Stadionsprecher des Düsseldorfer Footballteams Rhein Fire tätig. Im Jahr 2005 nahm er an der ersten TV total Stock Car Crash Challenge teil, er belegte in der 1500-cm³-Klasse den ersten Platz. 2008 war er bei der Wok-WM dabei und wurde in der Gesamtwertung Letzter.

Im Bundestagswahlkampf 2009 moderierte er im Wechsel mit seinem Kollegen Thomas Wagner die Veranstaltungen mit Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU).

Zudem ist er seit 2012 als Experte für die NFL-Übertragungen auf Sat.1 tätig. Seit September 2015 moderiert und kommentiert er die NFL-Übertragungen auf ProSieben Maxx.

Seit März 2016 ist Stecker als Moderator für die MotoGP auf Eurosport tätig.

Jan Stecker ist verheiratet und hat zwei Söhne.[1]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Rasanter Familienzuchwachs bei Jan Stecker auf presseportal.de