Jana (Vorname)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Jana ist ein weiblicher Vorname.

Herkunft und Bedeutung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Es handelt sich um die ursprünglich slawische Variante von Johanna („Gott ist gnädig“[1]). Seltener ist die (aus Ostfriesland stammende) kurzgesprochene Form Janna.

Alternativ stammt Jana aus der römischen Mythologie. Bei Varro erscheint Iana als Alternativform für Diana. Laut Vollmer bezeichnet Jana „die altitalische Mondsgöttin, wovon Diana abgeleitet ist, Diva Jana“.[2]

Namenstag[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verbreitung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vor den 1960er Jahren war der Name Jana kaum gebräuchlich in Deutschland. Danach stieg seine Popularität, so dass er kurz vor der Jahrtausendwende einige Male zu den zehn meistvergebenen weiblichen Vornamen des jeweiligen Jahres gehörte. Seitdem hat seine Beliebtheit wieder etwas nachgelassen.[3]

Varianten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die männliche Form des Vornamens ist Jan.

Weitere weibliche Formen sind unter anderem: Jaana (finnisch), Janna, Janne, Jane (englisch), Janika (bulgarisch), Janina und Janka (polnisch), Januschka, Janita, Janika, Jantina, Janka (ungarisch), Jonna (dänisch), Janica, Janine (französisch), Sian (englisch), Siân (walisisch) und Yana (russisch).

Namensträgerinnen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Johanan. Abgerufen am 10. Oktober 2017.
  2. Zitat aus Wörterbuch der Mythologie von Wilhelm Vollmer, ISBN 3-89996-068-8, Seite 432
  3. Statistik auf „Beliebte Vornamen“