Jana Frey

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Jana Frey (* 17. April 1969[1] in Düsseldorf) ist eine deutsch-schweizerische Kinder- und Jugendbuchautorin.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jana Frey wurde am 17. April 1969 in Düsseldorf geboren. Ihr leiblicher Vater starb sieben Monate später bei einem Verkehrsunfall. Ihr Stiefvater ist frei arbeitender Schauspieler aus der Schweiz. Bereits mit fünf Jahren begann Jana Frey zu schreiben – ihr erstes veröffentlichtes Buch ist noch handschriftlich angefertigt.

Später studierte sie Literatur, Geschichte und Kunst in Frankfurt am Main, den USA und Neuseeland und gründete eine Familie. Sie engagierte sich in dieser Zeit stark in der Jugendarbeit und sammelte viele Anregungen für ihre Bücher.

Frey publizierte zahlreiche Kinder- und Jugendbücher, die in mehrere Sprachen übersetzt wurden. Der erste Jugendroman erschien 1994. Dabei reicht ihr Spektrum von Bilder- und Erstlesebüchern bis hin zu anspruchsvollen Romanen für ältere Leser. Dort behandelt sie vor allem Problemthemen wie Drogen, Gewalt oder Magersucht.

Der Titel Höhenflug abwärts brachte Frey 2004 eine Nominierung für den Deutschen Kinder- und Jugendliteraturpreis ein. Außerdem wurde Der Kuss meiner Schwester für das Fernsehen verfilmt. Zurzeit wird ihr Jugendroman Rückwärts ist kein Weg fürs Kino verfilmt.

Jana Frey ist geschieden und lebt mit zwei ihrer vier Kinder in Süddeutschland.

Bibliographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bilderbücher[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erstlesebücher[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lesespatz
Lesetiger
Lesepiraten
Lesekönig
Der Bücherbär Lesespaß

Kinderbücher[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Reihen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jugendromane[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Jana Frey las und eroberte die Herzen der jungen Zuhörerinnen und Zuhörer in: Sekundarschule Reigoldswil vom 25. Januar 2007