Janaul

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Stadt
Janaul
Янаул (russisch)
Яңауыл (baschkirisch)
Flagge Wappen
Flagge
Wappen
Föderationskreis Wolga
Republik Baschkortostan
Rajon Janaul
Oberhaupt Ilsur Barauw
Gegründet 1914
Stadt seit 1991
Fläche 26 km²
Bevölkerung 26.924 Einwohner
(Stand: 14. Okt. 2010)[1]
Bevölkerungsdichte 1036 Einwohner/km²
Höhe des Zentrums 95 m
Zeitzone UTC+5
Telefonvorwahl (+7)34760
Postleitzahl 452800–452803
Kfz-Kennzeichen 02, 102
OKATO 80 460
Geographische Lage
Koordinaten 56° 16′ N, 54° 56′ OKoordinaten: 56° 16′ 0″ N, 54° 56′ 0″ O
Janaul (Europäisches Russland)
Red pog.svg
Lage im Westteil Russlands
Janaul (Republik Baschkortostan)
Red pog.svg
Lage in Baschkortostan
Liste der Städte in Russland

Janaul (russisch Янаул, baschkirisch Яңауыл/Jañauyl) ist eine Stadt in der Republik Baschkortostan (Russland) mit 26.924 Einwohnern (Stand 14. Oktober 2010).[1]

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Stadt liegt im Uralvorland, etwa 230 km nördlich der Republikhauptstadt Ufa bei der Mündung der Janaulka in den Bui, einen linken Nebenfluss der Kama.

Janaul ist der Oblast administrativ direkt unterstellt und zugleich Verwaltungszentrum des gleichnamigen Rajons.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Eine Ansiedlung an Stelle der heutigen Stadt ist seit der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts bekannt. Um 1914 entstand die Stationssiedlung Janaul mit dem Bau der Eisenbahnstrecke KasanJekaterinburg, welche 1936 (nach anderen Angaben 1938) den Status einer Siedlung städtischen Typs und 1991 Stadtrecht erhielt.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Einwohner
1939 11.861
1959 15.843
1970 20.115
1979 21.839
1989 25.727
2002 27.909
2010 26.924

Anmerkung: Volkszählungsdaten

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Itogi Vserossijskoj perepisi naselenija 2010 goda. Tom 1. Čislennostʹ i razmeščenie naselenija (Ergebnisse der allrussischen Volkszählung 2010. Band 1. Anzahl und Verteilung der Bevölkerung). Tabellen 5, S. 12–209; 11, S. 312–979 (Download von der Website des Föderalen Dienstes für staatliche Statistik der Russischen Föderation)