Jane Lynch

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Jane Lynch (2010)

Jane Marie Lynch (* 14. Juli 1960 in Dolton, Illinois) ist eine US-amerikanische Autorin, Schriftstellerin, Sängerin, Schauspielerin und Komikerin.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seit 1988 arbeitet Jane Lynch als Schauspielerin in verschiedenen Filmproduktionen als Nebendarstellerin. Im Verlauf dieser Arbeit wurden die Rollen immer umfangreicher. Seit ihrer Rolle als Christy Cummings im Spielfilm Best in Show im Jahr 2000 wurden ihre Rollen bedeutender und mehr in den Vordergrund der Produktionen gestellt. Sie arbeitete für diverse Fernseh-Produktionen, häufig jedoch nur in ein bis zwei Folgen je Fernsehserie. Sie trat in mehr als 60 Produktionen auf und wurde so zu einer bekannten Darstellerin, obwohl sie nie die Hauptrolle übernahm. Sie gehörte zur Theatergruppe „The Second City“ und arbeitete dort in verschiedenen Theaterstücken. Im Jahr 1998 spielte sie im selbstverfassten Stück „Oh Sister, My Sister“. Im Film Another Cinderella Story sang sie 2008 das Lied Hold 4 You im Soundtrack.

2010 erhielt sie den Emmy und 2011 den Golden Globe Award für ihre Hauptrolle in der Fernsehserie Glee. Dort war sie von 2009 bis 2015 als eifersüchtige Cheerleader-Trainerin Sue Sylvester zu sehen.

Lynch war von 2010 bis 2014 mit der Psychologin Lara Embry verheiratet.[1][2]

Filmografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Filme[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fernsehserien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

TV-Shows[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • seit 2013: Hollywood Game Night

Synchronisation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sie wird meistens von den Sprecherinnen Heike Schroetter (Two and a Half Men, iCarly) oder Kerstin Sanders-Dornseif (Glee) synchronisiert.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Jane Lynch – Sammlung von Bildern

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. IMDb Glee Star Lynch Weds, 1. Juni 2010, aufgerufen am 2. Juni 2010.
  2. L-Mag: K-Word #269: Neues aus der Lesbenwelt, 28. September 2018, aufgerufen am 3. November 2018.