Janet T. Mills

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Janet Trafton Mills (* 30. Dezember 1947 in Farmington, Maine) ist eine US-amerikanische Anwältin und Politikerin, die von 2009 bis 2010 Maine Attorney General war und dies seit 2013 wieder ist.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Janet T. Mills wurde in Farmington als Tochter von S. Peter Mills und Katherine Coffin Mills geboren.[1][2] Sie machte ihren Schulabschluss an der Farmington High School, den Bachelor an der University of Massachusetts Boston und studierte Rechtswissenschaft an der University of Maine School of Law.[2] Dort gehörte sie zu den Autoren des Maine Law Reviews.[3]

Janet T. Mills war von 1976 bis 1980 als Assistant Attorney General zuständig für die Verfolgung von Tötungsdelikten und anderen schweren Verbrechen und wurde im Jahr 1980 zum District Attorney des Androscoggin Countys, des Franklin Countys und des Oxford Countys gewählt und bis zum Jahr 1995 wiedergewählt. Sie war damit die erste weibliche District Attorney im nordöstlichen Teil der Vereinigten Staaten.[3]

Als Mitglied der Demokratischen Partei war sie von 2003 bis 2008 Abgeordnete im Repräsentantenhaus von Maine und von 2009 bis 2010 sowie erneut seit 2013 ist sie Maine Attorney General. Als sie zum 55. Attorney General von Maine gewählt wurde, war sie die erste Frau in dieser Funktion.[4][3]

Gemeinsam mit ihrem Bruder, dem ehemaligen Maine State Senator S. Peter Mills, praktizierte sie von 1995 bis 2008 in Skowhegan in der Kanzlei Wright and Mills. Von 2011 bis 2012 unterrichtete Mills Criminal Law an der University of Maine in Augusta und arbeitete als Beraterin für die Litigation Group of Preti Flaherty, LLP.[3]

Mills war Mitbegründerin der Maine Womens Lobby und ein aktives Mitglied mehrerer anderer Organisationen, unter ihnen das Margaret Chase Smith Foundation Board.[3] Sie setzt sich für die Stärkung der Privatsphäre und Persönlichkeitsrechte gegen Google ein und fordert mehr Transparenz und Datenschutz.[5]

Janet T. Mills war mit Stanley Kuklinski verheiratet. Er starb im Jahr 2014. Kuklinskis erste Frau starb an Krebs, und er war alleinerziehender Vater von fünf Töchtern, deren Stiefmutter Mills wurde.[6]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Our Campaigns - Candidate - Janet T. Mills. In: ourcampaigns.com. Abgerufen am 17. April 2016.
  2. a b Janet T. Mills, Maine | DAGA | Democratic Attorneys General Association. In: democraticags.org. Abgerufen am 17. April 2016.
  3. a b c d e Office of the Maine AG: Biography of Attorney General Janet T. Mills. In: maine.gov. Abgerufen am 17. April 2016.
  4. Maine Attorneys General, 1820- | Maine State Legislature. In: maine.gov. legislature.maine.gov, abgerufen am 17. April 2016.
  5. Attorney General Janet T. Mills keeps pressure on Google to strengthen privacy. In: bangordailynews.com. The Bangor Daily News, abgerufen am 17. April 2016.
  6. Stanley P. Kuklinski - View Obituary & Service Information. In: wilescremationcare.com. Stanley P. Kuklinski Obituary, abgerufen am 17. April 2016.