Janneke und Brix

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Tatort Logo.svg Janneke und Brix
Sender hr
Aktiv seit 2015
Ort Frankfurt am Main
Assistenten Jonas (Kriminalassistent)
Fälle 9
Vorgänger Steier und Mey
Team
Riefenstahl, (Kommissariatsleiter) (seit 2015)
Janneke und Brix (Hessen)
Janneke und Brix

Ermittlungsort Frankfurt am Main

Die fiktiven Kriminalhauptkommissare Anna Janneke und Paul Brix bilden seit 2015 das Frankfurter Ermittlerteam der ARD-Fernsehreihe Tatort in den für den Hessischen Rundfunk produzierten Folgen. Margarita Broich und Wolfram Koch spielen die Hauptrollen.

Figuren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Anna Janneke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Anna Janneke ist gebürtige Frankfurterin und hat Psychologie studiert. Sie wird Polizeipsychologin in Berlin und wird dort 2009 zur Kriminalpolizistin umgeschult. Mit der neuen Dienststelle in Frankfurt kehrt sie in ihre alte Heimatstadt zurück. Janneke ist eine gute Polizistin, schreckt allerdings nicht vor ungewöhnlichen Ansätzen zurück und legt eine etwas andere Methode an den Tag als ihre Kollegen. Sie verfügt über eine gute Menschenkenntnis, kann aber auch eine gewisse Härte an den Tag legen. Janneke hat einen 26-jährigen Sohn, der in Australien lebt und schon Vater geworden ist.

Paul Brix[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auch Hauptkommissar Paul Brix kam über Umwege zur Kriminalpolizei. Der ehemalige Marinesoldat wechselte später zu Militärpolizei und von dort zur Polizei. Zwischenzeitlich bei der Sitte, gelangt Brix schließlich nach Frankfurt, um dort auf eine Beförderung zu warten. Sowohl privat als auch beruflich neigt Paul Brix zu gefährlichen Einsätzen und überschätzt gerne mal seine Fähigkeiten. Wohnhaft ist Brix bei seiner alten Freundin Fanny. Aus der eigentlichen Notlösung ist längst eine Dauerlösung geworden.[1]

Nebenfiguren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kommissariatsleiter Henning Riefenstahl (Roeland Wiesnekker) (Folge 1 – 4)
  • Kommissariatsleiter Fosco Cariddi (Bruno Cathomas) (ab Folge 5)
  • Kriminalassistent Jonas (Isaak Dentler) (ab Folge 1)
  • Fanny (Zazie de Paris), eine alte Freundin Pauls, bei der er zur Untermiete wohnt und die ihm stets in beratenden Gesprächen zur Seite steht.

Fälle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fall Titel Erstausstrahlung Folge Drehbuch Regie Besonderheiten
1 Kälter als der Tod 17. Mai 2015 0947 Michael Proehl Florian Schwarz
2 Hinter dem Spiegel 13. Sep. 2015 0955 Erol Yesilkaya Sebastian Marka
3 Die Geschichte vom bösen Friederich 10. Apr. 2016 0983 Volker Einrauch Hermine Huntgeburth
4 Wendehammer 18. Dez. 2016 1004 Stephan Brüggenthies, Andrea Heller Markus Imboden
5 Land in dieser Zeit 08. Jan. 2017 1006 Khyana el Bitar, Dörte Franke,
Stephan Brüggenthies
Markus Imboden
6 Fürchte dich 29. Okt. 2017 1033 Andy Fetscher, Christian Mackrodt Andy Fetscher
7 Unter Kriegern 08. Apr. 2018 1054 Volker Einrauch Hermine Huntgeburth
8 Der Turm 26. Dez. 2018 1076 Lars Hennig Lars Hennig Premiere am 31. August 2018 auf dem Festival des Deutschen Films[2]
9 Das Monster von Kassel 12. Mai 2019 1094 Stephan Brüggenthies und Andrea Heller Umut Dağ Das Team ermittelt in Kassel. Die Premiere fand am 19. März 2019 in der documenta-Halle in Kassel statt.
10 Falscher Hase 01. Sep. 2019 1101 Lars Hubrich und Emily Atef Emily Atef Uraufführung am 12. Juni 2019 auf dem Hessentag in Bad Hersfeld
Die Guten und die Bösen 19. Apr. 2020 David Ungureit Petra K. Wagner Premiere am 5. September 2019 auf dem Festival des deutschen Films.[3] Der Film wird anlässlich des Todestages (21. April 2019) von Hannelore Elsner 363 Tage später gesendet.

Neben diesen Folgen waren die beiden Ermittler bzw. deren Darsteller in dem Fall Wer bin ich? (2015) des hessischen Kriminalhauptkommissars Felix Murot zu sehen, der thematisch am Rande der Dreharbeiten zu einem Tatort der Ermittler Janneke und Brix spielt.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Tatort Folge 947: Kälter als der Tod auf fernsehserien.de
  2. Der Turm (Tatort) festival-des-deutschen-films.de
  3. Tatort: Die Guten und die Bösen. Festival des deutschen Films, abgerufen am 16. Juli 2019.