Janusz Kondratiuk

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Janusz Kondratiuk (* 19. September 1943 in Ak-Bulak, Kasachische SSR, Sowjetunion) ist ein polnischer Regisseur und Drehbuchautor, Bruder des Regisseurs Andrzej Kondratiuk.

Die Familie Kondratiuks stammte aus Pińsk, von wo sie nach dem sowjetischen Überfall auf Polen nach Kasachstan deportiert wurde, dort wurde auch Janusz geboren. 1945 durfte die Familie Kasachstan verlassen, da aber ihre Heimatstadt Pinsk im nach dem Krieg von der Sowjetunion annektierten Ostpolen lag, wurde Łódź ihr neues Zuhause.

1969 schloss Kondratiuk an der dortigen Filmhochschule das Regiestudium ab.

Preise und Ehrungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1997 – „ZŁOTE RUNO“-Preis „Video Studio Gdańsk“
  • 1993 – Regiepreis des Festivals polnischen TV-Produktionen
  • 1973 – „Złoty Ekran“-Preis

Filmographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • (2001) Garderoba damska, Regie
  • (2001) Córa Marnotrawna, als Gość na bankiecie, Darsteller
  • (2000) Noc świętego Mikołaja, Drehbuch, Regie, Szenographie
  • (1996) Złote runo, Regie
  • (1995) Wrzeciono czasu, Darsteller
  • (1991) Głos, Drehbuch, Regie
  • (1988) Prywatne niebo, Regie
  • (1987) Jedenaste przykazanie, Drehbuch, Regie
  • (1984) Cztery pory roku jako brat Janusz, Darsteller
  • (1982) Klakier, Drehbuch, Regie
  • (1976) Czy jest tu panna na wydaniu?, Regie
  • (1976) Czy jest tu panna na wydaniu?, Drehbuch
  • (1975) Mała sprawa, Regie
  • (1974) Głowy pełne gwiazd, Regie
  • (1973) Pies, Drehbuch, Regie
  • (1972) Dziewczyny do wzięcia, Drehbuch, Regie
  • (1971) Niedziela Barabasza, Drehbuch, Regie
  • (1969) Jak zdobyć kobietę, pieniądze i sławę, Drehbuch, Regie
  • (1967) Gwiazdy w oczach, Regie
  • (1966) Nie mówmy o tym więcej, Regie
  • (1965) Szczęśliwy koniec, Regie
  • (1965) Walkower, Darsteller
  • (1964) Deszczowy spacer, Regie
  • (1964) Wielki dzień, Regie

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]