TeachBeyond

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Janz Team)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
TeachBeyond Deutschland e. V.
Logo-TB.svg
Zweck: Förderung von christlichen Werten und Anliegen in der Bundesrepublik Deutschland und im Ausland
Vorsitz: Wolfgang Zschämisch (Vorsitzender), Frank Moll (Geschäftsführung/Missionsleitung)
Gründungsdatum: 1954
Sitz: Kandern
Website: www.teachbeyond.de

TeachBeyond Deutschland e. V. (ehemals Janz Team) ist ein überkonfessionell-evangelikales Missionswerk. Es unterstützt und fördert bestehende Kirchen und Gemeinden auf der Basis der Evangelischen Allianz durch Evangelisation und christliche Bildung.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1954 zogen der Theologe und Evangelist Leo Janz, sein Bruder und Sänger Hildor Janz sowie Pianist Harding Braaten aus Kanada nach Europa und gründeten hier das Janz Team. Bereits 1951 hatten die drei als Teil der Musikgruppe Janz-Quartett anlässlich einer vom Missionswerk Jugend für Christus organisierten Tournee Deutschland besucht. Die hier von ihnen wahrgenommene „geistlichen Not“ war Hauptmotivation für die Gründung eines eigenen Missionswerkes. Die beiden Familien Janz mit insgesamt acht Kindern ließen sich zunächst in Basel nieder. Als Christliche Radiomission Janz Team begannen die Brüder ihre evangelistische Tätigkeit mit einem Rundfunkprogramm über Radio Luxemburg. Ihr Bruder Adolph († 1999) sowie dessen Schwager Cornelius Enns folgten ihnen später nach Europa und vervollständigten die Gruppe des Janz-Quartetts wieder. Beginnend mit einer einmonatigen Evangelisation auf der Mustermesse Basel baute das Missionswerk ferner seine international erfolgreiche Arbeit in der Groß- und Massenevangelisation aus. Bereits die nachfolgende Veranstaltung der so genannten Feldzüge für Christus im Jahr 1957 in Essen sprengte allabendlich mit einer Besucheranzahl von etwa 9000 Personen das Fassungsvermögen der mit 7000 Sitzplätzen bestuhlten Grugahalle bei weitem, sodass trotz überfüllter Treppenaufgänge der Emporen Hunderte von weiteren Zuhörern die Veranstaltung außerhalb der Halle über Lautsprecher mitverfolgen mussten.[1] Weitere „Feldzüge“ führten das Janz Team unter anderem nach Frankfurt, Wiesbaden, Lübeck, Mannheim, Kreutal, Herborn („Dillkreisfeldzug“ 1973), ins Ruhrgebiet und nach Bern. 1965 reiste das Janz Team zu seiner ersten von drei Evangelisationstourneen durch Südamerika nach Brasilien. Durch Ausstrahlung seines Radioprogramms über die Stimme der Anden bei den deutschstämmigen und deutschsprachigen Südamerikanern bekannt geworden, musste das Missionswerk für seine Versammlungen teilweise Sportstadien anmieten.

1956 gründete das Janz Team eine private christliche bilinguale Schule für die Kinder seiner Missionare sowie ausländischer Geschäftsleute in Basel. Unter anderem aufgrund steigender Schülerzahlen wurden Standortwechsel nach Lörrach (1965) und Sitzenkirch (1972) notwendig; seit 1984 hat die Black Forest Academy ihren Sitz in Kandern.[2] Hier werden etwa 340 Schüler unterrichtet, deren Eltern im Auftrag von mehr als 40 verschiedenen Missionsgesellschaften arbeiten.

Aus der Rundfunkarbeit heraus wuchs ein jahrelang intensiv betriebener und erfolgreicher Musikarbeitszweig im Janz Team. Bereits die Tonaufnahmen des Radioprogramms wurden im gleichnamigen Plattenlabel Lieder des Lebens in Form von Singles herausgegeben. Das Missionswerk legte auch bei seinen Großveranstaltungen Wert auf die musikalische Form der Verkündigung des Evangeliums und gestaltete aus diesem Grund ein Rahmenprogramm mit Beiträgen von Hildor Janz, dem Janz-Quartett sowie den mehreren hundert Stimmen starken „Feldzugschören“ unter der Leitung von Cornie Enns. Die Interpreten des Janz Teams gewannen starken Einfluss in der deutschsprachigen christlichen Musikszene und induzierten eine intensive Musikarbeit im Missionswerk. So brachte das Janz Team mehrere Generationen von erfolgreichen Sängern wie Wolfgang Lüdecke, Jack Stenekes, Danny Plett, Anja Lehmann und Yasmina Hunzinger sowie Chöre und Musikgruppen wie One Accord, Janz Team Ambassadors, Bob & DeEtta Janz, Janz Team Singers und nicht zuletzt – gleichwohl derzeit in distanzierter Haltung – die Rockband Deliverance hervor. 2011 beendete jedoch sein letztes Musiklabel Janz Team Music seine Arbeit.

Im Zuge des 2011 vollzogenen Zusammenschlusses mit TeachBeyond (früher Janz Team International) und einer Neuausrichtung der Organisation mit verstärktem Bildungsangebot wurde der Name des Vereins im Mai 2015 in TeachBeyond Deutschland e. V. geändert.[3]

Arbeitszweige[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zum Angebot gehören in Deutschland neben einem theologischen Ausbildungsangebot:

  • die Musikakademie „SchallWerkStadt“ (seit 2011)[4]
  • die internationale Schule „Black Forest Academy“
  • „LEAP Network“, die sich mit neuen Wegen der Mission beschäftigt
  • freizeitpädagogische Lerncamps für Jugendliche

Mitgliedschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Leo Janz: Die Janz Team Story. R. Brockhaus Verlag, Wuppertal 1974.
  2. http://janzteam.jimdo.com/weitere-projekte/black-forest-academy/
  3. Das „Janz Team“ nennt sich jetzt „TeachBeyond“, in: IdeaSpektrum, Ausgabe 46/2015, S. 37.
  4. Die Musikakademie „SchallWerkStadt“ wird wiedereröffnet, idea.de, Meldung vom 13. September 2018.