Japan Ice Hockey League 1996/97

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Japan Ice Hockey League
◄ vorherige Saison 1996/97 nächste ►
Meister: Seibu Prince Rabbits
• Japan Ice Hockey League

Die Saison 1996/97 war die 31. Spielzeit der Japan Ice Hockey League, der höchsten japanischen Eishockeyspielklasse. Meister wurden zum insgesamt neunten Mal in der Vereinsgeschichte die Seibu Prince Rabbits. Topscorer mit 55 Punkten wurde Ryan Fujita von Meister Seibu Prince Rabbits.

Modus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der Regulären Saison absolvierte jede der sechs Mannschaften insgesamt 30 Spiele. Die vier bestplatzierten Mannschaften qualifizierten sich für die Playoffs, in denen der Meister ausgespielt wurde. Für einen Sieg erhielt jede Mannschaft zwei Punkte, bei einem Unentschieden einen Punkt und bei einer Niederlage null Punkte.

Reguläre Saison[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tabelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Team GP W L T GF GA Pts
1. Ōji Eagles 30 22 4 4 152 92 48
2. Seibu Prince Rabbits 30 16 9 5 128 102 37
3. Kokudo Ice Hockey Club 30 18 12 0 105 72 36
4. Snow Brand Ice Hockey Club 30 10 18 2 78 116 22
5. Nippon Paper Cranes 30 8 19 3 83 125 19
6. Furukawa Ice Hockey Club 30 8 20 2 71 110 18

GP = Spiele, W = Siege, L = Niederlagen, T = Unentschieden

Playoffs[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  Halbfinale Finale
                 
1 Ōji Eagles 2  
4 Snow Brand Ice Hockey Club 1  
  1 Ōji Eagles 0
  2 Seibu Prince Rabbits 2
2 Seibu Prince Rabbits 2
3 Kokudo Ice Hockey Club 0  

Topscorer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Abkürzungen: T = Tore, A = Assists, P = Punkte

Spieler Team T A P
1. Fujita, Ryan Ryan Fujita Seibu 22 33 55
2. Bright, Chris Chris Bright Seibu 25 24 49
3. Dorofejew, Igor Igor Dorofejew Ōji 17 31 48
4. Pederson, Tom Tom Pederson Seibu 10 28 38
5. Matsuura, Hiroshi Hiroshi Matsuura Ōji 17 20 37
6. Sugisawa, Akihito Akihito Sugisawa Ōji 16 16 32
7. Takeuchi, Motoaki Motoaki Takeuchi Cranes 14 17 31
8. Sakurai, Kunihiko Kunihiko Sakurai Ōji 17 13 30
8. Jewtjuchin, Georgi Georgi Jewtjuchin Cranes 9 21 30
10. Ihara, Akira Akira Ihara Snow Brand 16 13 29
10. Sakai, Toshiyuki Toshiyuki Sakai Kokudo 11 18 29

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

All-Star-Team[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tor Shinichi Iwasaki (Kokudo)
Verteidigung Tom Pederson (Seibu) Takeshi Yamanaka (Ōji)
Sturm Chris Bright (Seibu) Kunihiko Sakurai (Ōji) Akihito Sugisawa (Ōji)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]