Japanische Buche

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Japanische Buche
Japanische Blau-Buche (Fagus japonica)

Japanische Blau-Buche (Fagus japonica)

Systematik
Eurosiden I
Ordnung: Buchenartige (Fagales)
Familie: Buchengewächse (Fagaceae)
Unterfamilie: Fagoideae
Gattung: Buchen (Fagus)
Art: Japanische Buche
Wissenschaftlicher Name
Fagus japonica
Maxim.
Wald aus Japanischen Buchen

Die Japanische Buche oder Japanische Blau-Buche (Fagus japonica) ist ein Laubbaum aus der Gattung der Buchen. Ihr natürliches Verbreitungsgebiet ist Japan, den Namen Blau-Buche hat sie aufgrund der bläulichen Färbung der Blätter.

Beschreibung[Bearbeiten]

Die Japanische Buche erreicht eine Höhe von 25 Metern und ist meist mehrstämmig. Die Blätter sind 5 bis 9 Zentimeter lang, elliptisch-eiförmig bis eiförmig, spitz mit einer keilförmigen Basis. Die Blattspreite ist ganzrandig bis leicht buchtig gekerbt. Die Blattoberseite ist bläulich grün, die Unterseite bläulich. Die Mittelrippe ist leicht behaart, es werden 9 bis 15 Nervenpaare gebildet. Als Früchte werden Nüsse gebildet, die zur Hälfte aus dem 6 bis 8 Millimeter langen, mit drei Auswüchsen versehenen Fruchtbecher herausragen, was unter den Buchen einzigartig ist. [1][2]

Verbreitung und Standortansprüche[Bearbeiten]

Die Japanische Buche ist ein häufiger Laubbaum in den tiefen Lagen der gemäßigten Zonen Japans.[2] Dort findet man sie in artenreichen Wäldern auf frischen bis feuchten, leicht sauren bis leicht alkalischen, meist lehmigen Böden. Sie bevorzugt sonnige bis lichtschattige Standorte, ist wärmeliebend und meist frosthart. [1]

Systematik[Bearbeiten]

Die Japanische Buche ist eine Art aus der Gattung der Buchen. Es werden zwei Varietäten unterschieden:

  • Fagus japonica var. japonica
  • Fagus japonica var. multinervis [3]

Verwendung[Bearbeiten]

Das Holz der Art wird selten genutzt,[1] sie ist wirtschaftlich weniger bedeutend als die Kerb-Buche (Fagus crenata).[2] Aufgrund der bemerkenswerten Herbstfärbung wird sie vereinzelt als Zierpflanze verwendet.[1]

Nachweise[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  •  Roloff, Bärtels: Flora der Gehölze. Ulmer, Stuttgart (Hohenheim) 2008, ISBN 978-3-8001-5614-6, S. 295-296.
  •  Schütt, Schuck, Stimm: Lexikon der Baum- und Straucharten. Nikol, Hamburg 2002, ISBN 3-933203-53-8, S. 166.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c d Roloff et al.: Flora der Gehölze, S. 295-296
  2. a b c Schütt et al.: Lexikon der Baum- und Straucharten, S. 166
  3. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatFagus japonica. In: Germplasm Resources Information Network (GRIN). United States Department of Agriculture, abgerufen am 3. Oktober 2010 (englisch).

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Japanische Buche – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien