Japons

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Marktgemeinde
Japons
Wappen Österreichkarte
Wappen von Japons
Japons (Österreich)
Japons
Basisdaten
Staat: Österreich
Bundesland: Niederösterreich
Politischer Bezirk: Horn
Kfz-Kennzeichen: HO
Fläche: 29,38 km²
Koordinaten: 48° 48′ N, 15° 34′ OKoordinaten: 48° 47′ 34″ N, 15° 34′ 5″ O
Höhe: 525 m ü. A.
Einwohner: 723 (1. Jän. 2019)
Postleitzahl: 3763
Vorwahl: 02914
Gemeindekennziffer: 3 11 11
Adresse der
Gemeindeverwaltung:
Japons 64
3763 Japons
Website: www.japons.at
Politik
Bürgermeister: Karl Braunsteiner (ÖVP)
Gemeinderat: (2015)
(15 Mitglieder)
13
1
1
13 
Insgesamt 15 Sitze
Lage von Japons im Bezirk Horn
AltenburgBrunn an der WildBurgschleinitz-KühnringDrosendorf-ZissersdorfEggenburgGars am KampGerasHornIrnfritz-MessernJaponsLangauMeiseldorfPerneggRöhrenbachRöschitzRosenburg-MoldSigmundsherbergSt. Bernhard-FrauenhofenStraning-GrafenbergWeitersfeldNiederösterreichLage der Gemeinde Japons im Bezirk Horn (anklickbare Karte)
Über dieses Bild
Vorlage:Infobox Gemeinde in Österreich/Wartung/Lageplan Imagemap
Quelle: Gemeindedaten bei Statistik Austria

BW

Japons ist eine Marktgemeinde mit 723 Einwohnern (Stand 1. Jänner 2019) im Bezirk Horn in Niederösterreich.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Japons liegt im Waldviertel in Niederösterreich. Die Fläche der Marktgemeinde umfasst 29,38 km², 16,33 % der Fläche sind bewaldet.

In den Steinbrüchen südlich von Unterthumeritz wurde der Thumeritzer Marmor abgebaut.

Gemeindegliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Gemeindegebiet umfasst folgende acht Ortschaften (in Klammern Einwohnerzahl Stand 1. Jänner 2019[1]):

Die Gemeinde besteht aus den Katastralgemeinden Goslarn, Japons, Oberthumeritz, Sabatenreith, Schweinburg, Unterthumeritz, Wenjapons und Zettenreith.

In Japons und den anderen Orten der Gemeinde findet die Postleitzahl 3763 Verwendung. Teile von Schweinburg haben die Postleitzahl 3814.

Die Marktgemeinde Japons ist Mitglied der Kleinregion Taffa-Thaya-Wild.

Nachbargemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Raabs an der Thaya Drosendorf-Zissersdorf
Ludweis-Aigen Nachbargemeinden Geras
Irnfritz-Messern

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In den Katastralgemeinden Oberthumeritz und Unterthumeritz wurden Funde aus der Jungsteinzeit gemacht.

Der Name leitet sich von Kyriapanz her, in dem das althochdeutsche Grundwort „panz“ bzw. „ponz“ steckt, das Gau oder Lehen bedeutet. Der Ortsname weist daher auf einen Kirchengau oder ein Kirchenlehen hin.[2] Die Pfarre Japons dürfte schon vor dem Jahr 1148 errichtet worden sein, die erste urkundlich belegte Nennung von Japons stammt aus dem Jahr 1336, wo der Ort Chinjapons genannt wurde. Auf dasselbe Jahr datiert die erste urkundliche Erwähnung der Katastralgemeinde Zettenreith. In Unterthumeritz wurde 1386 eine Burg erwähnt. Um 1620 wurde Japons durch den Dreißigjährigen Krieg schwer in Mitleidenschaft gezogen.

In mehreren Steinbrüchen südlich von Unterthumeritz wurde im 19. und angehenden 20. Jahrhundert der Thumeritzer Marmor gewonnen.

Wappen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mit Bescheid der Niederösterreichischen Landesregierung vom 18. Juli 1978 erhielt die Gemeinde Japons ein Gemeindewappen verliehen. Seine Blasonierung: „Geteilt und oben gespalten, oben rechts in Schwarz ein goldener feuerspeiender aus der Schildesteilung wachsender aufgerichteter Panther, oben links in Gold zwei schwarze aufgerichtete Sensen, unten dreimal von Grün auf Rot geschacht.“ Die Gemeindefarben sind Grün-Gelb-Schwarz.[3]

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bevölkerungsentwicklung
(Quelle: [4][5])
Jahr 19231951196119711981199120012011
Einwohner 1.3561.1381.0561.0381.012858798742

Politik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

BW

Der Gemeinderat hat 15 Mitglieder.

Bürgermeister
  • 1968–2001 Josef Spiegl (ÖVP)[11]
  • seit 2001 Karl Braunsteiner (ÖVP)

Kultur und Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch: Liste der denkmalgeschützten Objekte in Japons
  • Katholische Pfarrkirche Japons hl. Laurenz: Die Kirche steht in erhöhter Lage. Es handelt sich um ein schlichtes barockes Bauwerk mit ursprünglich gotischen Elementen. In der Kirche befinden sich Ölbilder von Johann Jakob Zeiller.
  • Die Ortskapellen von Oberthumeritz, Unterthumeritz, Wenjapons und Zettenreith stammen aus der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts.

Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nichtlandwirtschaftliche Arbeitsstätten gab es im Jahr 2001 19, land- und forstwirtschaftliche Betriebe nach der Erhebung 1999 90. Die Zahl der Erwerbstätigen am Wohnort betrug nach der Volkszählung 2001 342. Die Erwerbsquote lag 2001 bei 44,23 %.

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Bus: Das Linienbusunternehmen PostBus fährt in Japons und seinen Ortsteilen mehrere Haltestellen der Linie 1312 (Horn-Schweinburg) an.
  • Bahn: Der nächstgelegene Bahnhof der ÖBB ist Irnfritz an der Franz-Josefs-Bahn.

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Söhne und Töchter der Gemeinde

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Japons – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistik Austria: Bevölkerung am 1.1.2019 nach Ortschaften (Gebietsstand 1.1.2019), (CSV)
  2. Geschichte auf vs-japons.edv-kaindl.at
  3. Kundmachung über die Verleihung eines Wappens und die Genehmigung der Gemeindefarben für die Marktgemeinde Japons. In: Landesgesetzblatt Niederösterreich. 12. September 1978, abgerufen am 18. Februar 2019.
  4. Bevölkerungsentwicklung 1869–2011 der Statistik Austria (PDF; 35 kB)
  5. Historisches Ortslexikon Niederösterreich (Memento vom 5. November 2010 im Internet Archive) (PDF; 1,2 MB), Teil 2, S. 47.
  6. Wahlergebnis Gemeinderatswahl 1995 in Japons. Amt der NÖ Landesregierung, 30. März 2000, abgerufen am 11. August 2019.
  7. Wahlergebnis Gemeinderatswahl 2000 in Japons. Amt der NÖ Landesregierung, 4. Februar 2005, abgerufen am 11. August 2019.
  8. Wahlergebnis Gemeinderatswahl 2005 in Japons. Amt der NÖ Landesregierung, 4. März 2005, abgerufen am 11. August 2019.
  9. Wahlergebnis Gemeinderatswahl 2010 in Japons. Amt der NÖ Landesregierung, 8. Oktober 2010, abgerufen am 11. August 2019.
  10. Wahlergebnis Gemeinderatswahl 2015 in Japons. Amt der NÖ Landesregierung, 1. Dezember 2015, abgerufen am 11. August 2019.
  11. Altbürgermeister Josef Spiegl verstarb plötzlich und unerwartet am 15. Dezember 2007. japons.at, abgerufen am 11. August 2019