Jardin botanique de Genève

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gewächshaus

Der Jardin botanique de Genève ist ein botanischer Garten in Genf. Er wurde im Jahr 1817 angelegt.[1] Der Garten spezialisiert sich unter anderem auf die Flora von Korsika.[2] Er hat einen grossen Steingarten und eine bedeutende Sammlung von Palmen.

Tiere im Botanischen Garten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Tierpark liegt im Botanischen Garten der Stadt Genf. Der Park heisst zwar immer noch Hirschpark (Parc aux Biches), aber inzwischen sind hier neben Damhirschen auch einige seltene Haustierrassen zu sehen. Ausserdem gibt es eine Wasservogelanlage mit Enten und Flamingos und eine Voliere mit Papageien und anderen exotischen Vögeln.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Jardin botanique de Genève – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Felix Naef: Botanische Gärten. In: Historisches Lexikon der Schweiz.
  2. Bericht vom 6. September 2013 auf der Webseite der Financial Times (englisch; abgerufen am 29. September 2013)

Koordinaten: 46° 13′ 33″ N, 6° 8′ 46″ O; CH1903: 500280 / 120200