Jarilo (Gott)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Darstellung des Jarilo

Jarilo oder Jarovit, auch Yarilo ist in der slawischen Mythologie Sohn des Donnergottes Perun und seiner Gattin, der Göttin Mokosch.

Seine Tiergestalt ist ein Pferd und er wird mit der Farbe grün (Vegetation) assoziiert.

Er kommt im Jahreszyklus aus der Ferne, feurigen und nassen Ganges, um sich mit seiner Schwester Mara/Morana in heiliger Ehe zu vereinen und dadurch die Fruchtbarkeit im Frühling zu entfesseln. Seine christliche Interpretation sind der Heilige Georg und Johannes, derer Festtage auf die jedes Jahr wiederkehrenden Vegetations- und Reifezyklen kalendarisch passend fallen.[1]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Yarilo – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Radoslav Katičić: Zeleni Lug: Tragovima svetih pjesama naše pretkršćanske starine. IBIS GRAFIKA / Matica Hrvatska, Zagreb 2010, ISBN 978-953-6927-49-4.