Jasmine Pereira

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Jasmine Pereira
Personalia
Name Jasmine Henrietta Pereira
Geburtstag 20. Juli 1996
Geburtsort Neuseeland
Größe 168 cm
Position Angriff
Frauen
Jahre Station Spiele (Tore)1
Three Kings United
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
2012 Neuseeland U-17 6 (6)
2014 Neuseeland U-20 7 (2)
2014– Neuseeland 19 (0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: Saisonbeginn 2014

2 Stand: 28. Juli 2016

Jasmine Henrietta Pereira (* 20. Juli 1996) ist eine neuseeländische Fußballspielerin, die für die neuseeländische Nationalmannschaft aktiv ist und zurzeit für das neuseeländische Team Three Kings United spielt.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pereira nahm im April 2012 mit der U-17-Mannschaft an der U-17-Fußball-Ozeanienmeisterschaft der Frauen 2012 teil und erzielte im zweiten Gruppenspiel beim 13:1 gegen Neukaledonien vier Tore, darunter das 1:0 in der ersten Minute.[1] Im letzten Gruppenspiel gegen Papua-Neuguinea gelangen ihr beim 9:0 zwei weitere Tore, darunter das letzte Tor in der Nachspielzeit.[2] Damit war sie mit sechs Toren zusammen mit ihrer Mitspielerin Hannah Carlsen Torschützenkönigin des Turniers. Mit dem Sieg bei der Meisterschaft hatte sich die Mannschaft für die U-17-Fußball-Weltmeisterschaft der Frauen 2012 in Aserbaidschan qualifiziert. Dort trafen die jungen Neuseeländerinnen aber auf stärkere Gegnerinnen. Nach drei Niederlagen schied Neuseeland als Gruppenletzter aus.

Zwei Jahre später folgte die Teilnahme an der U-20-Fußball-Ozeanienmeisterschaft der Frauen 2014 in ihrer Heimat Neuseeland. Pereira wurde wieder in allen drei Spielen eingesetzt, erzielte aber nur zwei Tore. Da aber ihre Mitspielerinnen auch nicht mit Toren geizten konnte Neuseeland auch diese Meisterschaft gewinnen und sich für die U-20-Fußball-Weltmeisterschaft der Frauen 2014 in Kanada qualifizieren. Dort belegte Neuseeland hinter Europameister Frankreich in der Gruppenphase Platz 2 und erreichte damit erstmals bei einer Weltmeisterschaft das Viertelfinale. Hier kam dann aber das Aus gegen den späteren Vizeweltmeister Nigeria. Zwei Monate später nahm sie mit der A-Nationalmannschaft Neuseelands an der Fußball-Ozeanienmeisterschaft der Frauen 2014 teil, bei der sich Neuseeland für die Fußball-Weltmeisterschaft der Frauen 2015 qualifizierte. Im dritten Gruppenspiel gegen die Cook-Inseln wurde sie in der 59. Minute beim Stand von 9:0 (Endergebnis 11:0) eingewechselt und kam so zu ihrem ersten A-Länderspiel.[3] Am 14. Mai 2015 wurde sie in den Kader für die WM 2015 berufen.[4] Sie wurde in zwei der drei Gruppenspiele eingewechselt nach denen Neuseeland ausschied. Am 28. November 2015 hatte sie beim 1:0-Sieg gegen Brasilien ihren ersten Startelfeinsatz. Im Juli 2016 wurde sie als jüngste Neuseeländerin in das Aufgebot für die Olympischen Spiele 2016 aufgenommen.[5]

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. New Caledonia 1 - 13 New Zealand (Memento des Originals vom 13. April 2012 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.oceaniafootball.com
  2. Papua New Guinea 0 - 9 New Zealand (Memento des Originals vom 15. April 2012 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.oceaniafootball.com
  3. Cook Islands 0-11 New Zealand (Memento des Originals vom 29. Oktober 2014 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.oceaniafootball.com
  4. nzfootball.co: „Football Ferns named for World Cup“ (Memento des Originals vom 20. Dezember 2015 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.nzfootball.co.nz
  5. nzfootball.co: „Experienced squad secures Rio call up“ (Memento des Originals vom 10. Juli 2016 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.nzfootball.co.nz

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]